AGB für den Online-Shop der Juchem Food Ingredients GmbH

1. Allgemeines 
1.1. Die nachstehenden Vertragsbestimmungen (AGB) gelten für sämtliche über den Online-Shop der Juchem Food Ingredients GmbH, Juchem-Straße 1, 66571 Eppelborn (nachfolgend: VERKÄUFER) unter der Domain www.backschwestern.de abgeschlossenen Verträge mit dem Kunden (nachfolgend: KUNDE).

1.2. Diese AGB enthalten spezielle Regelungen für Kunden, die Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind (nachfolgend: UNTERNEHMER). Diese speziellen Klauseln für den geschäftlichen Verkehr sind durch eine explizite Bezugnahme auf UNTERNEHMER gekennzeichnet und gelten nicht für Geschäfte mit Verbrauchern i.S.d. § 13 BGB.

1.3. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen von UNTERNEHMERN  erkennt der VERKÄUFER nicht an, es sei denn, der VERKÄUFER hätte diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

2. Vertragsschluss bei Kauf von Warenartikeln
2.1. Der KUNDE kann durch Anklicken des entsprechenden Buttons die gewünschten Warenartikel in den Warenkorb einlegen und sodann durch Anklicken des Warenkorbs den Bestellprozess einleiten. Innerhalb des Bestellprozesses muss der KUNDE die erforderlichen Kontakt-Daten für den Versand und für die Zahlung eingeben und die Bestellung durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ abschließen.

2.2. Eingabefehler, insb. irrtümlich in den Warenkorb eingelegte Warenartikel, kann der KUNDE über die Eingabe der gewünschten Menge im Warenkorb und die vorhandenen Schaltflächen korrigieren. Im Bestellprozess kann der KUNDE Eingabefehler in den verschiedenen Schritten durch Navigation zum jeweiligen Schritt mittels der Buttons „vor“ und „zurück“ des Browsers korrigieren.

2.3. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop des VERKÄUFERS stellt eine unverbindliche Aufforderung an den KUNDEN zur Bestellung dar. Der KUNDE gibt durch die Bestellung ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss über die in dem Warenkorb enthaltenen Warenartikel ab. Der VERKÄUFER wird den Zugang der Bestellung unverzüglich per E-Mail automatisiert bestätigen. Durch diese automatisierte Bestellbestätigung kommt das Vertragsverhältnis zu Stande.

2.4. Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Juchem Food Ingredients GmbH, Juchem-Straße 1, 66571 Eppelborn.

2.5. Vertragssprache ist Deutsch.

3. Vertragsschluss bei Buchung von Backkursen
3.1. Der KUNDE kann durch Anklicken des entsprechenden Buttons das gewünschte Backkursangebot in den Warenkorb einlegen und sodann durch Anklicken des Warenkorbs den Buchungs- und Bestellprozess einleiten.  Innerhalb des Buchungs- und Bestellprozesses muss der KUNDE die erforderlichen Kontakt-Daten für den Versand und für die Zahlung eingeben und die Buchung durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ abschließen.

3.2. Eingabefehler, insb. irrtümlich in den Warenkorb eingelegte Backkursangebote, kann der KUNDE über vorhandenen Schaltflächen korrigieren. Im Bestellprozess kann der KUNDE Eingabefehler in den verschiedenen Schritten durch Navigation zum jeweiligen Schritt mittels der Buttons „vor“ und „zurück“ des Browsers korrigieren.

3.3. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop des VERKÄUFERS stellt eine unverbindliche Aufforderung an den KUNDEN zur Buchung dar. Der KUNDE gibt durch die Buchung ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss über das in dem Warenkorb enthaltene Backkursangebot ab. Der VERKÄUFER wird den Zugang der Buchung unverzüglich per E-Mail automatisiert bestätigen. Durch diese automatisierte Buchungs- und Bestellbestätigung kommt das Vertragsverhältnis zu Stande.

3.4. Der KUNDE und die Person, die den Veranstaltungstermin des Backkurses wahrnimmt (nachfolgend: KURSTEILNEHMER) müssen nicht identisch sein.

3.5. Die Vergabe der Backkursplätze erfolgt entsprechend dem Datum des Zahlungseinganges der Kursgebühr und nicht des Buchungsdatums. Liegt kein fristgerechter Zahlungseingang der Kursgebühr durch den KUNDEN vor, gilt der Backkurs als nicht gebucht.

3.6. Der Vertrag kommt zustande mit der Juchem Food Ingredients GmbH, Juchem-Straße 1, 66571 Eppelborn.

3.7. Vertragssprache ist Deutsch.

4. Vertragsschluss bei Ausfallversicherungen zu Backkursen
4.1. Der KUNDE kann durch Auswählen der entsprechenden Option zusätzlich eine Ausfallversicherung für die Kosten einer Stornierung eines gebuchten Backkurses bei Buchung abschließen (nachfolgend: BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG).

4.2. Der Versicherungsvertrag der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG kommt ausschließlich zustande mit der Ernsing Assekuranz oHG, Arnulfstr. 35a, 40545 Düsseldorf (nachfolgend: VERSICHERUNGSGEBER).

4.3. Zwischen dem KUNDEN und dem VERKÄUFER entsteht im Rahmen des Zustandekommens der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG kein Vertragsverhältnis. Die aus dem Versicherungsvertrag unmittelbar hervorgehenden Verpflichtungen, wie die Prämienzahlungen, Anzeigepflichten und die Einhaltung vertraglicher Obliegenheiten usw., sind von dem KUNDEN unmittelbar gegenüber dem VERSICHERUNGSGEBER  zu erfüllen.

4.4. Die Darstellung der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG im Online-Shop des VERKÄUFERS stellt eine unverbindliche Aufforderung an den KUNDEN zur Buchung dar. Der KUNDE gibt durch die Buchung ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss über die BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG ab. Der VERKÄUFER wird den Zugang der Buchung unverzüglich per E-Mail automatisiert bestätigen. Durch diese automatisierte Buchungs- und Bestellbestätigung kommt noch kein Vertragsverhältnis zu Stande. Der VERKÄUFER gibt nach Abschluss der Buchung der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und die Adresse des KUNDEN an den VERSICHERUNGSGEBER weiter. Der Versicherungsgeber wird das Angebot des KUNDEN  durch Übersendung der Versicherungspolice gegenüber dem KUNDEN rechtswirksam annehmen (sogenanntes Antragsmodell).

4.5. Die im Buchungsprozess angegeben Versicherungsprämien verstehen sich als einmalige Prämien der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNGEN und enthalten die gesetzliche Versicherungssteuer.

4.6. Der KUNDE ist gemäß § 19 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) verpflichtet, die ihm bekannten Gefahrumstände, die für den Entschluss des VERSICHERUNGSGEBERS, den Vertrag mit dem vereinbarten Inhalt zu schließen, erheblich sind und/oder nach denen er gefragt wurde, anzuzeigen. Ansonsten kommt ggf. der Versicherungsschutz nicht zustande bzw. entfällt nachträglich.

4.7. Ergänzend gelten die Versicherungsbedingungen der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG. Der KUNDE ist verpflichtet, sich über die Vertragsbedingungen und die Versicherungsbedingungen des VERSICHERUNGSGEBERS vorab zu informieren. Diese sind im Rahmen des Buchungsprozesses für den KUNDEN durch das Infoblatt zu der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG einsehbar und werden dem KUNDEN nach der Buchung übersandt. Eine anderweitige oder weitergehende Tätigkeits-, Beratungs- oder Dokumentationsverpflichtung des VERKÄUFERS besteht gegenüber dem KUNDEN nicht.

4.8. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Versicherungsproduktangaben, Versicherungsbedingungen oder sonstiger Unterlagen und Informationen (z.B. das Infoblatt zu der BACKKURS-AUSFALLVERSICHERUNG) des VERSICHERUNGSGEBERS übernimmt der VERKÄUFER keine Haftung. Die Bereitstellung der notwendigen Informationen und Unterlagen obliegt allein dem VERSICHERUNGSGEBER.

4.9. Vertragssprache ist Deutsch.

5. Vertragstextspeicherung
Der Vertragstext wird von dem VERKÄUFER gespeichert. Die Bestelldaten werden dem KUNDEN gesondert in Textform (E-Mail) zugesandt. Die AGB können auch in dem Online-Shop abgerufen und ausgedruckt werden.

6. Widerrufsrecht
Verbrauchern steht grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Die rechtlichen Regelungen zu einem ggf. bestehenden Widerrufsrecht sind ausschließlich in der Widerrufsbelehrung enthalten, die im Rahmen des Bestellvorgangs für den KUNDEN abrufbar ist.

7. Rücktritt, Umbuchung, Änderungen und Absagen von Backkursen
7.1. Ein kostenfreier Widerruf von dem geschlossenen Vertrag ist bei der Buchung von Backkursen gem. § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht möglich.

7.2. Der VERKÄUFER gewährt dem KUNDEN jedoch ein freiwilliges Rücktrittsrecht bzw. ein freiwilliges Umbuchungsrecht von gebuchten Backkursen.  Der Rücktritt und die Umbuchung sind vom KUNDEN in Textform gegenüber dem VERKÄUFER zu erklären. Eine Umbuchung stellt einen Rücktritt von dem zunächst vom KUNDEN gebuchten Backkurs und eine neue Buchung des vom KUNDEN alternativ gewählten Backkurses dar. Die Bedingungen des Rücktrittsrechts und des Umbuchungsrechts des KUNDEN richten sich nach den folgenden Bestimmungen:

Rücktritt:

RücktrittszeitraumAnfallende Kosten pro gebuchtem Platz für den KUNDEN bei Rücktritt
Rücktritt ab dem 1. Tag der Kursbuchung bis zu dem 14. Tag nach der Kursbuchung0 % des vereinbarten Preises des gebuchten Backkurses
Rücktritt ab dem 15. Tag nach der Kursbuchung bis zum 30. Tag vor dem Veranstaltungstermin des Backkurses25,- EUR Stornierungskosten und 0 % des vereinbarten Preises des gebuchten Backkurses
Innerhalb von 29 Tagen vor Beginn des Veranstaltungstermins des gebuchten Backkurses und bei kurzfristigen Buchungen innerhalb von 29 Tagen vor Beginn des Veranstaltungstermins des gebuchten Backkurses100 % des vereinbarten Preises des gebuchten Backkurses

 

Umbuchung:

UmbuchungszeitraumAnfallende Kosten pro gebuchtem Platz für den KUNDEN bei Umbuchung
Umbuchung ab dem 1. Tag der Kursbuchung bis zu dem 14. Tag nach der KursbuchungUmbuchung kostenfrei und 0 % des vereinbarten Preises des zunächst gebuchten Backkurses und 100 % des vereinbarten Preises des alternativ gebuchten Backkurses
Umbuchung ab dem 15. Tag nach der Kursbuchung bis zum 30. Tag vor dem Veranstaltungstermin des Backkurses15,- EUR Umbuchungskosten und 0 % des vereinbarten Preises des zunächst gebuchten Backkurses und 100 % des vereinbarten Preises des alternativ gebuchten Backkurses
Innerhalb von 29 Tagen vor Beginn des Veranstaltungstermins des gebuchten Backkurses und für kurzfristige Buchungen innerhalb von 29 Tagen vor Beginn des Veranstaltungstermins des gebuchten Backkurses100 % des vereinbarten Preis des zunächst gebuchten Backkurses und 100 % des vereinbarten Preises des alternativ gebuchten Backkurses

 

7.3. Bei Nichterscheinen des KUNDEN zum Veranstaltungstermin des gebuchten Backkurses fällt der vereinbarte Buchungspreis des Backkurses in voller Höhe an.

7.4. Der VERKÄUFER ist berechtigt, gebuchte Backkurse mit einer Vorlaufzeit von 5 Werktagen abzusagen, falls beispielsweise der entsprechende Dozent durch ein plötzliches, unabwendbares Ereignis, wie z.B. kurzfristiger Erkrankung, ausfallen sollte oder eine gesetzte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Für den Fall der Absage eines Backkurses durch den VERKÄUFER erhält der KUNDE bereits gezahlte Kursgebühren / Entgelte zurück oder er kann den Backkurs nach seiner Wahl an einem anderen Termin nachholen. Die Rückzahlung erfolgt per Überweisung. Der KUNDE hat dem VERKÄUFER hierfür seine Bankverbindung mitzuteilen. Die Absage erfolgt in Textform (E-Mail, FAX, Brief) oder telefonisch, ggf. auch durch Mitteilung auf einem Anrufbeantworter/ Mobilfunkmailbox. Schadensersatzansprüche des KUNDEN sind ausgeschlossen.

7.5. Der VERKÄUFER ist berechtigt, bei gebuchten Backkursen mit einer Vorlaufzeit von 5 Werktagen den Veranstaltungsort oder die Veranstaltungszeit oder das Veranstaltungsdatum oder den Dozenten zu ändern, sofern dies zur Durchführung des Backkurses oder aus anderen zwingenden Gründen notwendig ist. In diesen Fällen erhält der KUNDE bereits gezahlte Kursgebühren