Noch ein Rezept für Rhabarber-Kuchen

//Noch ein Rezept für Rhabarber-Kuchen

Noch ein Rezept für Rhabarber-Kuchen

Gestern hat uns eine sehr nette Kundin beim Kauf einer Kuchenbackform im Naschwerk ihr Rezept für Rhabarber-Kuchen verraten:

Zutaten für den Teig:
200 g
 Butter
100 g  Zucker
1   Ei
2 Eigelb
1 Prise Salz
80 g Mandeln gemahlen
140 g Haferflocken und Weizenmehl (z. B. Bliesgold)
etwa zu gleichen Teilen

Zutaten für die Füllung:
400 g
 Rhabarber (bereits geschält)
270 g Zucker
200 g Magerquark
2 Eier
1/8 l Vollmilch
1/8 l Schlagsahne
1 EL Weizenmehl (z. B. Bliesgold)

Butter, Zucker, Ei, Eigelb, Salz und Mandeln schaumig rühren. Haferflocken und Mehl unterkneten und 30 Minuten kaltstellen. In eine gefettete Springform füllen, glatt streichen, dabei einen 2 cm hohen Rand formen. Den Teig mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten vorbacken (Ober- und Unterhitze).

Den Rhabarber klein schneiden und mit 100 g Zucker und ¼ Liter Wasser kurz aufkochen und abgießen. Quark, restlichen Zucker, Mehl, Eier und Milch glatt rühren, Sahne steif schlagen und unterheben. Rhabarber auf dem vorgebackenen Boden verteilen, mit der Quarkmasse bedecken und weitere 30 Minuten bei 200 °C backen.

Das hört sich doch lecker an – oder?

Auf der Seite Deutsches Obst und Gemüse gibt es interessante Informationen rund um den Rhabarber und ein Rezept für einen Rhabarber-Pie.

2018-10-25T13:12:42+00:0006.06.2012|Allgemeines|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar