Blogparade New York und ein passender Cheesecake dazu

Startseite/Aktionen, Events + Gewinnspiele, Allgemein, Backen rund um den Globus, BlognachbarInnen/Blogparade New York und ein passender Cheesecake dazu

Blogparade New York und ein passender Cheesecake dazu

Cheesecake NY Style Käsekuchen

Kennt ihr den Blog: Leckere Kekse? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit. Denn auf diesem wunderschönen Blog von Astrid und Silvia geht es nicht nur um leckere Kekse, sondern auch um lesenswerte Bücher.

Und nun haben die beiden eine Blogparade ins Leben gerufen und beim Thema New York habe ich spontan zugesagt. Nicht weil ich New York so sehr liebe (war noch nie da und werde wahrscheinlich auch nie hinkommen), sondern weil ich schon eeeeeewig in meiner “to Bake Liste” das Backen eines echten New York Cheesecake vor mir herschiebe. Erst recht,  seit ich das Buch “Die Glücksbäckerin von Long Island”  gelesen habe, in dem ein sagenumwobener Cheesecake die Hauptrolle spielt.

Und ihr profitiert  von diesem Beitrag gleich doppelt und dreifach :-):

  1. Ihr bekommt ein tolles und gelingsicheres Rezept
  2.  Ihr habt die Chance das Buch: Die Glücksbäckerin von Long Island zu gewinnen und
  3. Bekommt ein Lösungswort für die Verlosung der Blogparade

Aber: first things first. Hier kommt das Rezept für meine Version eines traumhaft leckeren New York Cheesecake

New York Cheesecake

 New York Cheesecake

Zutaten

    Für den Boden:
  • 260 g Kekse, ich habe Belvita Frühstückskekse genommen
  • 100 g Butter
  • 1 EL MuscovadoZucker oder brauner Zucker
    Für die Füllung
  • 1000 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 250 g feiner Zucker
  • 3 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone (gebraucht wird die Schale und insgesamt 4 TL Saft)
  • 4 Eier Größe M
  • 1 Eigelb
  • 300 g Saure Sahne
    Für das Topping
  • 200 g Saure Sahne
  • 1 EL feiner Zucker
  • 3 TL Zitronensaft

Zubereitung

    Der Boden:
  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  • Die Kekse in einem Mixer zerkleinern und mit dem Muscovadozucker mischen
  • Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln vermengen
  • Eine 26 Springform mit Backpapier auskleiden und die Masse auf dem Boden festdrücken
  • 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.
    Die Füllung
  • Den Backofen auf 240 Grad vorheizen
  • Den Frischkäse cremig schlagen
  • Den Zucker unterrieseln lassen und anschließend das Mehl und die Prise Salz unterheben
  • Die Zitronenschale und den Zitronensaft zufügen.
  • Die Eier und das Eigelb gut verquirlen und in kleinen Portionen dazugeben
  • Wenn alles homogen vermischt ist, die saure Sahne glatt rühren und unterheben
  • Die Masse sollte gut vermischt sein.
  • Die Backform an den Rändern mit Butter einfetten, die Masse einfüllen und bei 240 Grad 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen, danach den Ofen auf 110 Grad runterregulieren und den Käsekuchen weitere 25 Minuten backen lassen.
  • Anschließend den Kuchen bei leicht geöffneter Ofentür 2 Stunden abkühlen lassen.
    Das Topping
  • Die Saure Sahne mit dem Zucker und dem Zitronensaft glatt rühren und auf dem abgekühlten Käsekuchen verteilen.
  • Für mindestens 8 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.
https://backschwestern.de/2016/04/22/nycheesecake/

Cheesecake NY Style Käsekuchen

Schwieriger als den Kuchen zu backen war das Fotografieren. Mir wollte einfach nicht einfallen, wie ich den Cheesecake in Szene setzen sollte. Da ich noch nie in NY war (generell auch noch nie in den USA) habe ich so gar keine Dekostücke, die dazu passen wollten. Bis mir auf einmal die Idee mit dem Bild kam. “Lunch atop a Skyscraper” dürfte eins der bekanntesten Fotos von New York sein. Und dieses Foto hat mich schon in ganz jungen Jahren begeistert und mein gerahmtes Exemplar hat schon etliche Umzüge mitgemacht. Und irgendwie passt es doch auch richtig gut. So karg wie das Leben in diesen Zeiten war, so karg wollte ich dann auch das Foto halten. Kein weiterer Schnickschnack, ein kariertes Tischtuch und alte Sammelteller. Bestimmt wurde in den 30er Jahren, in denen das Foto entstanden ist, manch ein Cheesecake so serviert. Mir haben die Fotos am Ende gut gefallen. Ich hoffe euch auch. Über das berühmte Foto könnt ihr übrigens hier etwas mehr lesen.

Cheesecake NY Style Käsekuchen

Ich hatte euch ja noch ein kleines Gewinnspiel versprochen. Unter allen, die bis zum 30. April unter diesem Blogbeitrag kommentieren, welche Art Käsekuchen ihr Lieblingskuchen ist, verlosen wir ein Exemplar des Buches: “Die Glücksbäckerin von Long Island”. Es gelten unsere Teilnahmebedingungen, die ihr hier findet: klick.

Die ausgefallensten und tollsten Cheesecakes bekommt übrigens der englische Star Baker Paul Hollywood in diesem Video serviert. Und er probiert tatsächlich alle 12 vorgesetzten Sorten. Unglaublich.

Cheesecake NY Style Käsekuchen

Und für die Verlosung vom Blog: Leckere Kekse verrate ich euch das heutige Lösungswort. Es lautet: der . Die anderen Lösungswörter und vor allem ganz ganz tolle Beiträge zur NYC Blogparade findet ihr in diesen Blogs:

Klemmbrett Teilnehmer





About the Author:

19 Kommentare

  1. Margret 1. Mai 2016 um 14:25 Uhr- Antworten

    Hallo, Andrea,

    bisher war der gebackene Käsekuchen mein Lieblingskuchen. Aber ich glaube, dass sich dies in Kürze ändern wird.
    Für kommenden Sonntag, wenn meine Mutter uns besucht, werde ich den New York Cheesecake backen. Hört sich nämlich super lecker an und eine Abwechslung ist ja auch stets willkommen.
    LG
    Margret

  2. Monika Neufeld 1. Mai 2016 um 8:54 Uhr- Antworten

    Oh, ich liebe New York Cheesecake und backe meinen nach einem ganz ähnlichen Rezept.
    Toll find ich, wie du ihn dann fertig in Szene gesetzt hast und wieviele Infos du noch drumherum gibst.
    Sehr liebevoller post und blog.
    Ach, und was mein liebster Käsekuchen ist, tja die Käsesahnetorte meiner Mama, aber leider habe ich das Rezept nicht beizeiten von ihr erfragt, und ihre Kochkladde ist nach ihrem Tod leider verschwunden.:-(
    LG, Monika

    • Andrea Juchem 1. Mai 2016 um 10:20 Uhr- Antworten

      Oh danke, das Lob freut mich sehr.
      Und wie schade, dass du das Rezept nicht erfragt hast, es wäre so eine schöne Erinnerung gewesen. Hast du unsere Rubrik gesehen: Rezepte von unseren Mamas. Dort haben wir von den Mamas der Backschwestern Kindheitserinnerungen zusammengetragen.

  3. Monika Thiede 29. April 2016 um 13:20 Uhr- Antworten

    WoW! Ich bin fasziniert…ich will jetzt sofort 13 Cheesecakes probieren! Erstmal natürlich deinen und dann die 12 aus dem Video. Ich liebe Cheesecakes. Aber am liebsten mag ich den ganz einfachen, mit leichter Vanillenote, ein wenig fester von der Konsistenz und mit einem nicht zu harten Boden. Das ist mir der Liebste…einfach und ohne Schnickschnack.
    Deine Fotos sind übrigens toll und sehr passend. Mehr braucht es wirklich nicht, um das Thema New York und Cheesecake auszudrücken. Perfekt! Und wer will einen Cheesecake nicht am liebsten von einer karierten Tischdecke futtern?
    Und jetzt drücke ich mir schon mal ganz fest die Daumen, dass ich das Buch bei dir gewinne 😉 .

    Ganz lieben Dank dafür <3
    Monika

    • Andrea Juchem 29. April 2016 um 14:16 Uhr- Antworten

      Oh danke danke danke. So viele freundliche Worte. Das freut mich richtig.

      Liebe Grüße

      Andrea

  4. Sandra 25. April 2016 um 23:00 Uhr- Antworten

    Oh, Andrea, der Kuchen hört sich wunderbar an. So wunderbar, dass ich von meinen gelingsicheren und superleckeren Backschwestern Backmischungen abweichen werde und ganz mutig selber backen werde…. Ich freue mich drauf! LG von Sandra

    • Andrea Juchem 26. April 2016 um 11:07 Uhr- Antworten

      Vielen lieben Dank Sandra. Und für Cheesecake gibt es einfach keine wirklich gute Backmischung, daher “verzeihe” ich dir großmütig

  5. Kerstin M. 25. April 2016 um 14:16 Uhr- Antworten

    Hallo Andrea,
    ich liiiiiiebe New York Cheesecake und dein Kuchen sieht verdammt lecker aus.
    Bisher habe ich einen NY Cheesecake nur ein Mal selbst gebacken und das war nicht so der Knaller. Dein Rezept ist schon abgespeichert und wird auf jeden Fall demnächst ausprobiert.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    • Andrea Juchem 25. April 2016 um 15:38 Uhr- Antworten

      Daaaaaaanke.
      Und soll ich dir was verraten? Danach habe ich ein anderes Cheesecake Rezept ausprobiert und voll in den Sand gesetzt…. Zuerst flüssig innen, dann verbrannt. Tja, wer kann der kann 🙂

  6. Kathrin 24. April 2016 um 14:16 Uhr- Antworten

    Liebe Andrea, der Kuchen sieht sooooo lecker aus! Trotzdem musste ich für dieses Wochenende auf einen Gekauften zurückgreifen, ich hoffe Du verzeihst mir! 😉 Nach einer langen und stressigen Woche wollte ich mich nicht auch noch in die Küche stellen und backen! Deinen mache ich dann zu Muttertag! Danke fürs Zeigen und der Hintergrund ist super, das Bild haben wir auch noch irgendwo! Vielleicht reaktiviere ich es ja mal! Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag! Kathrin <3

    • Andrea Juchem 24. April 2016 um 21:52 Uhr- Antworten

      Großmütig wie ich bin verzeihe ich dir sofort 🙂
      Aber mal im Ernst. So ein Cheesecake ist ja schon ein bisschen Arbeit und braucht Zeit. Und Muttertag ist doch eine super Gelegenheit. Kleiner Tipp: frische Himbeeren oder Erdbeeren schmecken köstlich dazu.

      Und danke für dein Lob. Von dir freut mich das gaaaaanz besonders.

  7. […] 22.4. backschwestern.de […]

  8. Kirsten 22. April 2016 um 12:30 Uhr- Antworten

    Liebe Andrea!
    Ein Traum von Käsekuchen! Den ich bestimmt nach deinem Rezept nachbacken werde!
    Ich bin auch begeistert von deinen Fotos, die dir außerordentlich gut gelungen sind!
    Du fragst nach meinen Lieblingskäsekuchen, das war eindeutig der von meiner Oma! Trotz Rezept hat keiner aus der Familie es geschafft, ihn genauso lecker hinzubekommen wie meine Omi!
    Herzliche Grüße,
    Kirsten

    • Andrea Juchem 24. April 2016 um 21:53 Uhr- Antworten

      Danke schön. Schreib mal wie er geklappt hat, wenn du ihn nachgebacken hast.

      Und mit Omas Käsekuchen… Da kann kein noch so guter Kuchen mithalten 🙂

    • Andrea Juchem 1. Mai 2016 um 18:55 Uhr- Antworten

      Liebe Kirsten,

      herzlichen Glückwunsch. Die Backschwesternfee hat dich als Gewinnerin ermittelt.
      Ich hoffe da Buch gefällt dir. Auf alle Fälle willst du danach mit Sicherheit noch mehr Cheesecakes backen.

      Andrea

  9. Kirsten 22. April 2016 um 11:48 Uhr- Antworten

    Der Kuchen sieht schon so perfekt fluffig aus, da schmeckt er ganz sicher toll! Ich liebe Käsekuchen und habe so sehr Appetit darauf!!!
    Liebe Grüße, Kirsten

    • Andrea Juchem 24. April 2016 um 21:53 Uhr- Antworten

      danke schön

  10. Laura 22. April 2016 um 8:34 Uhr- Antworten

    Hallo Andrea,
    dein Kuchen sieht wunderbar fluffig aus… wie ein Käsekuchen-Kissen. Man möchte drin versinken 😉
    Den beste Käsekuchen den ich je gegessen habe gab’s in ein Tapas Bar in Köln. Er nannte sich Catalanischer Käsekuchen (oder so ähnlich) und kam ohne Boden daher. Seitdem (ca. 6 Jahre!) versuche ich diesen Kuchen nachzubacken und habe es bisher nicht geschafft. Ich muss mir wohl mal den Küchenchef vorknöpfen 😉

    • Andrea Juchem 24. April 2016 um 22:15 Uhr- Antworten

      Oh was für ein schönes Bild. Ein Käsekuchenkissen 🙂
      Und den Catalanischen Käsekuchen, den hab ich mal gegoggelt, da kommen super viele, tolle Rezepte. Danke für den Tipp.

Hinterlassen Sie einen Kommentar