vegane schwedische Apfeltorte

Es muss nicht immer Butter und Schmalz, Milch und äh doch,  Mehl muss schon sein. Denn auch wenn man alle tierischen Produkte im Kuchen ersetzt, kann das Resultat ganz wundervoll schmecken, so wie diese vegane schwedische Apfeltorte.

Das Rezept wurde kreiert von Peter Jung: gelernter Koch, Veganer, Saarlandbotschafter und Zauberer im Nebenberuf.

Also lasst euch verzaubern:

 

Das Rezept bewerten
697 Bewertung

Zutaten

    Zutaten Teig:
  • 250 g Mehl 405
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 125g Zucker
  • 150g vegane Magarine
  • 2 El. Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
    Zutaten Füllung
  • 800 g Äpfel
  • 750 ml naturtrüber Apfelsaft,
  • 2 Päckchen veganer Vanillepudding
  • 6 El. Zucker
  • 1 Päckchen vegane Schlagsahne
  • gemahlener Zimt
  • Springform von 26 cm

Anleitung

  • Aus allen Teigzutaten einen glatten Teig kneten, ggf. mehr Mehl oder Wasser hinzufügen. Teig in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten kaltstellen.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Springform einfetten.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in die Springform drücken. Einen etwa 5 cm hohen Rand hochziehen.
  • Für den Pudding den Apfelsaft in einen Topf geben und mit dem Zucker und dem Puddingpulver glattrühren und aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Äpfel unter den Pudding rühren.
  • Die Puddingmasse auf den Teig geben und bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen. Der Teig sollte leicht gebräunt sein und der Pudding eine Haut gebildet haben. Den Kuchen am besten über Nacht komplett auskühlen lassen, dann aus der Springform lösen.
  • Die Sahne aufschlagen, auf dem Kuchen verteilen, glattstreichen und großzügig mit Zimt bestreuen.
https://backschwestern.de/2016/10/13/vegane-schwedische-apfeltorte/

veganer Kuchen Rezept

Wenn ihr diese Torte nachbackt, würden wir uns sehr über einen Kommentar hier im Blog oder ein Foto auf Instragram mit dem #Backschwesternrezept freuen.

veganer Kuchen Rezept Apfelkuchen Veganer