Rhabarberkuchen mit Knusper-Streuseln

/, Kuchen & Torten, Sommer/Rhabarberkuchen mit Knusper-Streuseln

Rhabarberkuchen mit Knusper-Streuseln

Rhabarberkuchen

Sauer, sauer, sauer. Das ist das Erste, was mir zu Rhabarber einfällt. Und das Zweite: Dass ich dieses saure Gemüse wie kein anderes in Kuchen liebe und immer wieder neue Rezepte ausprobiere.

Und manchmal, ganz manchmal brauche ich dafür weder Google noch Instagram noch Pinterest, sondern nur den runden Geburtstag eines Freundes mit der dazugehörigen Kaffeetafel. Der Rhabarberkuchen lachte mich schon gleich derart an. Sahne auf Rhabarber und wenig Kuchen darunter, ein Traum.

Den ersten Bissen gegessen und sofort verliebt. Bis über beide Ohren und bis zum letzten Krümel. Der Kuchen war im besten Sinne des Wortes ein „Hausfrauenkuchen“ ohne Schneckedenzjen und Chichi. Aber sooo lecker. Auf die Frage nach dem Rezept hat Monika es mir gleich diktiert. Ohne auch nur eine Sekunde nachzudenken. Wahrscheinlich hätte sie das für jeden der drei Kuchen gekonnt, die von ihr noch auf der Tafel standen.

Am nächsten Tag habe ich ihn direkt nachgebacken. Nicht ganz so perfekt wie ihrer, aber genauso lecker.

Rhabarberkuchen
.

Rezept Bewerten
7 Bewertungen
Zutaten
    Für den Biskuit:
  • 3 Eier
  • 3 EL heißes Wasser
  • 100 g Zucker
  • 120 g Mehl Type 405
  • 1 TL Backpulver
    Für die Füllung
  • 600 g Rhabarber
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver
  • 2 Becher Sahne
    Für das Topping
  • 50 g Butter
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Zucker
  • Biskuitbrösel
Zubereitung
    Den Biskuit backen:
  • Für den Biskuit ist es ganz wichtig, dass der Backofen die richtige Temperatur hat, wenn ihr das Blech einschiebt. Also heizt bitte den Backofen auf 200 Grad vor.
  • Die 3 Eier mit dem heißen Wasser kurz anschlagen, den Zucker dazugeben und das Ganze in 5 - 7 Min. schaumig schlagen. Das Volumen muss sich dabei deutlich vergrößert haben und die Masse hellgelb sein.
  • In der Zeit, in der eure Küchenmaschine (hoffentlich habt ihr eine) das Ei-/Zuckergemisch aufschlägt, könnt ihr schon mal das Mehl sieben und mit dem Backpulver mischen.
  • Die Backform bitte gut einfetten - am Besten mit Palmin oder einem anderen festen Fett - und anschließend mit Mehl ausstäuben. In die Mitte könnt ihr zur Sicherheit noch ein kreisrund ausgeschnittenes Backpapier legen.
  • Das Mehl wird dann ganz vorsichtig unter die Ei-/Zuckermasse gehoben und so lange vorsichtig gerührt, bis das Mehl ganz untergemischt ist.
  • Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der Backform verteilen und ab damit in den Ofen.
  • Bei 200 Grad 10 Minuten backen. Der Biskuit ist richtig, wenn er, wenn ihr mit dem Finger die Oberfläche eindrückt, weich nachgibt und direkt wieder in seine Ursprungsform zurückgeht.
  • Aus dem Ofen holen und direkt stürzen.
  • Auskühlen lassen.
    Für die Brösel:
  • Vom Biskuitinneren 1/2 cm abtragen,
  • in einer Pfanne 50 g Butter schmelzen
  • Zucker und Mandeln darin anrösten,
  • das Biskuitinnere fein dazubröseln und mitrösten,
  • abkühlen lassen.
    Für die Füllung
  • 600 g Rhabarber waschen, schälen und in 1 - 2 cm Stücke schneiden,
  • 2 Löffel Zucker darüber geben und ziehen lassen,
  • mit 100 g Zucker (- die 2 Löffel von eben) aufkochen, bis der Rhabarber weich wird.
  • 1 Päckchen Puddingpulver mit etwas heißem Wasser anrühren und unter die Rhabarbermasse rühren und aufkochen lassen,
  • die Masse abkühlen lassen.
  • Wenn die Masse erkaltet ist, diese auf den Biskuitboden auftragen, die Sahne darübergeben und das Ganze mit den Biskuitbröseln garnieren.
Hinweis:

Backform für Tortenboden, 28 cm

https://backschwestern.de/2017/05/12/rhabarber-kuchen-mit-knusper-streuseln/

Und ihr? Liebt ihr Rhabarber auch so sehr?

Süß-saure Grüße

Andrea

2017-05-21T00:05:42+00:0012.05.2017|Allgemein, Kuchen & Torten, Sommer|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar