Unsere Antwort auf „Trick or Treat“? Ganz klar: Pumpkin Spice Cookies!

/, featured, Halloween, Kekse & Cookies/Unsere Antwort auf „Trick or Treat“? Ganz klar: Pumpkin Spice Cookies!

Unsere Antwort auf „Trick or Treat“? Ganz klar: Pumpkin Spice Cookies!

Hokkaido Kekse

Ob ihr Halloween nun mögt oder nicht. Bestimmt werden sie morgen auch bei euch klingeln, kleine Monster verkleidet als Kinder, äh nein andersrum kleine (bis mittelgroße) Kinder verkleidet als Monster und sie werden euch nötigen ihnen Geld und Juwelen, wahlweise aber auch Süßigkeiten auszuhändigen, denn sonst, sonst, sonst… sonst setzt was.

Und damit ihr euch nicht den grausamen Streichen der Nachbarschafts-Kids aussetzen müsst, haben wir hier ein Rezept für leckerste Pumpkin Spice Cookies aufgeschrieben, mit denen ihr den lieben Kleinen die hungrigen Mäulchen stopfen könnt.*

 

 

Hokkaido Kekse

Rezept Bewerten
5 Bewertungen
Zutaten
  • 240 g Mehl Type 405
  • 2 TL Pumpkin Pie Spice
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 100 g Öl
  • 225 g (Vanille) Zucker
  • 240 g Mus aus gekochtem Hokkaido Kürbis
  • 1 TL Vanille Paste
  • 1 Ei
  • 60 g Schokolade
Zubereitung
  • Die Schokolade in kleine Stücke hacken oder Schokodrops benutzen.
  • Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Mehl mit dem Pumpkin Spice, dem Salz und dem Backpulver mischen und sieben.
  • Öl, Zucker, Kürbismus, Vanille und Ei verrühren.
  • Die Mehlmischung unterrühren bis das Mehl ganz aufgenommen ist und dann die Schokolade zufügen.
  • Mit einem Eisportionierer oder mit 2 Löffeln kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech geben.
  • Auf der mittleren Schiene ca. 12 Minuten backen.
  • Auskühlen lassen und in einer Plätzchendose aufbewahren.
https://backschwestern.de/2017/10/31/pumpkin-spice-cookies/

Hokkaido Kekse

 

Durch die hohe Menge an Kürbismus werden die Cookies nicht wirklich knusprig. Aber dennoch soooo lecker.

Hokkaido Kekse

Übrigens: ihr dürft diese Cookies auch ganz ohne Anlass backen und müsst sie auch nicht verschenken. Selber essen macht glücklich :-).

 

 

Backschwester Andrea

Nachtrag:

Leider habe ich meinen eigenen Ratschlag nicht befolgt. Die Cookies habe ich schon vor 14 Tagen gebacken und fotografiert. Und als es heute an der Haustür klingelte, wer hatte da nichts Süßes im Haus? Richtig: ich. Glücklicherweise habe ich noch 2 Tüten englische Chips gefunden. Ich hoffe die beiden Mädels mögen Salt & Vinegar.

2018-11-01T02:20:33+00:0031.10.2017|Allgemein, featured, Halloween, Kekse & Cookies|

Über den Autor:

3 Comments

  1. Silke F. 31. Oktober 2017 um 18:13 Uhr - Antworten

    Am Samstag bekomme ich das Pumpkin Pie Spice Gewürz, dann kann ich endlich loslegen mit dem Backen. Die Cookies sehen super lecker aus ?

    • Andrea Juchem 31. Oktober 2017 um 18:15 Uhr - Antworten

      Vielen Dank liebe Silke. Hätte ich das geahnt, hätte ich dir 2 Löffel von meinem Gewürz abgegeben.
      Bin gespannt, was du als erstes damit backst.

  2. Sarah Wendt 31. Oktober 2017 um 8:06 Uhr - Antworten

    Tolles Rezept und super Bilder! Das werden die November Cookies ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar