Bei meinem ersten Versuch, gebrannte Mandeln zu machen, habe ich ein kleines Video gedreht. Es ist alles andere als perfekt und da es eigentlich nur für die Instagram Stories gedacht war, hatte es auch das falsche Format. Aber ich finde, die Idee wie es geht, bekommt man trotzdem.

 

 

Rezept Bewerten
12 Bewertungen

Zutaten

  • 150 g + 50 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 200 g ungeschälte! Mandeln
  • 100 g Butter

Zubereitung

  • Bevor ihr mit der Zubereitung beginnt, stellt euch schon mal ein Backblech bereit, legt es mit Backpapier aus, bestreicht es mit Öl oder sprüht es mit Trennspray ein.
  • Gebt das Wasser und den Zucker in eine Pfanne und bringt es zum Kochen.
  • Wenn das Zuckerwasser dickflüssig wird, dann gebt die Mandeln dazu.
  • Jetzt müsst ihr ständig rühren, achtet dabei darauf, dass die Mandeln immer wieder vom Zuckerwasser bedeckt werden.
  • Das Wasser verdampft nach und nach.
  • Wenn der Zucker anfängt, Blasen zu werfen, rührt weiter und gebt dabei die 50 g Zucker über die heißen Mandeln.
  • Jetzt schaltet die Hitze auf niedrige Temperatur und rührt immer schön weiter und achtet darauf, dass alle Mandeln von dem Zucker abbekommen.
  • Wenn auch der frische Zucker geschmolzen ist, sind die Mandeln fertig.
  • Gebt nun die Mandeln auf das vorbereitete Backblech und verteilt sie mit Hilfe eures Rührlöffels.
  • Achtet darauf, dass die Mandeln nicht zusammenkleben.
  • Auf keinen Fall mit den Fingern anfassen, die Mandeln sind unglaublich heiß.
https://backschwestern.de/2018/12/14/gebrannte-mandeln/
#

Hier noch ein kleiner Tipp vom Bundeszentrum für Ernährung:

Die Leckerei lässt sich mit verschiedenen Gewürzen variieren. Dazu eignen sich neben Zimt und Vanille auch Kardamom, Sternanis, Chili, Cayenne-Pfeffer, Kokosflocken oder etwas geriebene Orangenschale. Gebrannte Mandeln werden zur Verfeinerung von Desserts genutzt und sind ein beliebtes Mitbringsel in der Vorweihnachtszeit. Einfach kleine Portionen in Tütchen oder Einmachgläser füllen – fertig. Gut verpackt ist der Adventsklassiker bis zu zehn Tage haltbar.

Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Liebe Grüße

 

Andrea