Mirabellen Tarte

 

Mirabellen Tarte Saisonfrüchte

In diesem Jahr biegen sich die Obstbäume unter ihren Früchten. Zeit diverse Rezepte auszuprobieren. Angefangen haben wir mit Mirabellen Tarte.

Zutaten:

800 g Früchte für den Belag

Für den Boden:

  • 220 g Mehl
  • 150 g Butter
  •  75 g Zucker
  •    1 Ei

Für den Guss:

  • 300 g fettarmer Naturjoghurt
  •  50 g Zucker (bei reifen Früchten, bei eher unreifen Früchten auch gerne die doppelte Menge)
  •   1 Vanilleschote
  •   1 Tl geriebene Zitronenschale

 

Zubereitung:

1. Das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche sieben. Eine kleine Mulde ins Mehl drücken, den Zucker und das Ei hineingeben. Butter (Zimmertemperatur) in kleine Würfel schneiden und an den Rand setzen. Nun das Ganze vom Rand her zur Mitte gut verkneten, bis man eine geschmeidige Kugel erhält. Die Teigkugel in Frischhaltefolie einschlagen und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, Umluft auf 160 Grad.

3. Aus dem Naturjoghurt, dem Zucker und der Zitronenschale den Guss anrühren und mit dem Mark einer Vanilleschote verfeinern.

4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in eine Tarte-Form* (Durchmesser 28 cm) legen, dabei den Rand 1 cm hoch verkleiden. Mit einer Gabel mehrmals in den Teig stechen. Teig auf der untersten Schiene des Backofens 15 Minuten vorbacken.

5. Mirabellen waschen und entsteinen.

6. Die Mirabellen auf den vorgebackenen Teig geben und mit dem Guss bedecken. Das Ganze bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 40 Minuten lang backen lassen, bis die Mirabellen leicht karamellisiert sind und der Guss gestockt.

img_5744

Ich habe zum Backen eine wunderbare Tarte-Form aus der Serie Ceramicplus von Villeroy & Boch genommen. Diese Formen sind durch die zum Geschirr passenden Dekore nicht nur wunderschön, sondern vor allem super praktisch. Kein Einfetten, kein Backpapier, nichts. Der Kuchen lässt sich sehr gut aus der Form lösen, und die Form sich anschließend auch einfach reinigen. Für mich das perfekte Geschirr zum Backen. Neben der Tarte-Form habe ich auch noch eine Auflaufform im Einsatz, die sich auch gut für alle Arten von Crumbles eignet. Beide Formen würde ich nie wieder hergeben.

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Ingrid 11. August 2011 um 8:04 Uhr - Antworten

    Die Tarte war wirklich sehr lecker. Der Naturjoghurt hat super dazu gepasst und hat gut das Aroma von den Mirabellen
    aufgenommen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar