Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Am Wochenende habe ich auf dem Markt Äpfel gekauft: Roten Bosko(o)p.  Die alte Apfelsorte finde ich toll zum Kuchen backen. Leider findet man den säuerlichen Apfel in Supermärkten nur noch selten.

Damit habe ich meinen absoluten Lieblings-Apfelkuchen nach dem Rezept meiner Mama gebacken.  Das Kuchenrezept ist schon sehr lange in unserer Familie und stammt wahrscheinlich aus einem der ersten Backbücher von Dr. Oetker:

Das Rezept bewerten
35 Bewertung

Zutaten

  • • 300 g Mehl - als Backschwester benutze ich natürlich Bliesgold-Mehl 😉
  • • 150 g Zucker (ich nehme nur 100 – 120 g)
  • • 200 g weiche Butter
  • • 3 Teelöffel Backpulver, schwach gehäuft
  • • 1 Prise Salz
  • • 1 Päckchen Vanillepudding
  • • 2 - 3 Eier
  • • 4 Esslöffel Milch
  • • 4 - 5 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop), in Spalten geschnitten

Anleitung

  • Die Hälfte des Teiges in die gefettete Springform geben, darauf die Hälfte der Apfelspalten „ziegelförmig“ verteilen. Mit der anderen Hälfte des Teiges bedecken, die zweite Hälfte der Apfelspalten „ziegelförmig“ darauf verteilen. Nach Belieben mit Mandelblättchen (oder Zucker und Zimt) bestreuen. Nach dem Abkühlen evtl. mit Puderzucker bestreuen.
  • Strom 180 °C, Gas Stufe 2 -3, ca. 45 - 50 Minuten.
https://backschwestern.de/2013/10/07/lieblings-apfelkuchen/

Welche Apfelsorte nehmt ihr denn am liebsten zum Backen? Schickt uns doch mal eure Lieblingsrezepte für Apfelkuchen. Wir würden uns freuen.

Backschwester Anette