Rustikale Wintertorte mit Cake Crack Design

/, Motivtorte, Tipps und Tricks/Rustikale Wintertorte mit Cake Crack Design

Rustikale Wintertorte mit Cake Crack Design

Hallo liebe Backschwestern und Backbrüder,

ich wünsche Euch und Euren Lieben ein frohes neues Jahr, viel Glück und Gesundheit für 2018.

Zwischen den Jahren habe ich einige Produkte der Backschwestern für Euch ausprobiert und zu einer winterlichen Torte zusammengestellt, die einfach nachzuarbeiten ist, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint. Grundkenntnisse mit dem Umgang von Fondant sollten vorhanden sein.

Ich habe hier mit einem Dummy Durchmesser 20 cm, Höhe 10 cm gearbeitet. Ihr könnt Euch diese „Torte“ übrigens vor Ort im Backschwestern Laden anschauen.

Mould Rinde Hirsch Baumrinde Karen Davies

 

Rezept Bewerten
8 Bewertungen
Zutaten
Zubereitung
  • Deckt Eure fondantsicher vorbereitete Torte mit hellblauem Fondant ein und glättet sie.
  • Für das Cake Crack verrührt 2 TL des Pulvers mit 2 TL Wasser und 1 TL Speisestärke. Um ein stärkeres Krakeele-Muster auf den Fondant zu bekommen, müsstet Ihr laut Beschreibung den Fondant auf der Torte nun mit Palmin soft einreiben, ich habe darauf verzichtet, daher ist das Muster nicht so ausgeprägt. Die Cake Crack Masse nun mit einem breiten Flachpinsel in einer Richtung!!! (von oben nach unten oder von unten nach oben) auf den Tortenrand streichen und trocken lassen.
  • Für die Deko mit Hilfe der Moulds und Ausstecher Rinde, Hirsch, Zapfen, Tannenzweige und Schneekristalle herstellen und antrocknen lassen.
  • Für die Rinde mit brauner Puderfarbe die Struktur hervorheben, indem Ihr mit dem Pinsel komplett Farbe auftragt und dann vorsichtig mit einem angefeuchteten Küchentuch an der Oberfläche nochmal Farbe herunterreibt.
  • Hirsch, Zapfen und Tannenzweige mit verschiedenen Farben bearbeiten, um Tiefe hervorzuholen. Augen und Nase des Hirschs mit Pastenfarbe malen.
  • Die Schneekristalle mit Perlmuttpuder bestäuben und komplett durchtrocken lassen.
  • Die Borke mit Zuckerkleber an der Torte anbringen. Die Längen entsprechend zuschneiden.
  • Nun Hirsch, Zweige und Zapfen ankleben.
  • Etwas Royal Icing nach Packungsvorgaben anrühren und mit einem Pinsel auf die Torte und die Rindenoberseiten tupfen und nach dem Trocknen leicht mit Perlmuttpuder bestäuben.
  • Einen Holzspeiler in die Tortenmitte stecken und auf die Länge des größten Kristalls kürzen. Diesen verdecken, indem Ihr von beiden Seiten einen großen Kristall anklebt. Die anderen Kristalle nach Belieben ankleben.
https://backschwestern.de/2018/01/16/wintertorte-mit-cake-crack/

 

Wenn Ihr noch Fragen dazu habt, hinterlasst hier einfach einen Kommentar oder schreibt mich über meinen Facebook-Blog an.

Tipp für Cake Crack: Angerührt wie oben, jedoch ohne Speisestärke vor dem Backen auf nicht auslaufende Kekse aufpinseln (auch wieder nur in eine Richtung pinseln!) und backen ergibt auch einen tollen Krakeele-Effekt. Die Masse kann auch mit Pastenfarbe eingefärbt werden.

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

 

 

 

 

 

 

 

 

Eure Silke

 

 

2018-01-17T21:10:45+00:0016.01.2018|Allgemein, Motivtorte, Tipps und Tricks|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar