Foto: Karen Liller

Die Wege, wie wir zu Kuchen und Süßspeisen für unsere Kategorie „Internationales” kommen, sind vielfältig. In diesem Fall bin ich bei Instagram, einer App, mit der man Fotos auf Smartphones teilen kann, per Zufall auf eine ausgefallene Süßspeise gestoßen: Mämmi, eine finnische Spezialität.

Gepostet hat das Foto Karen Liller alias @karens_bakery, die mir freundlicherweise die Erlaubnis gegeben hat, es hier im Blog zu verwenden, da wir leider nicht mehr dazu kommen werden, es noch pünktlich vor Ostern zuzubereiten. Denn, die Zubereitung braucht viel Zeit und gegessen wird es traditionell an Karfreitag, dem höchsten Fastentag des Jahres. In früheren Jahren, als die Fastentradition noch streng ausgelegt wurde, durfte an diesem Tag nichts Warmes zubereitet werden. Daher wird Mämmi, eine Art Malzpudding, schon am Vortag gekocht und an Karfreitag kalt gegessen.

Vom Aussehen her ist Mämmi eher gewöhnungsbedürftig, es ist klebrig und auch der Geschmack ist wohl nicht so ganz jedermanns Sache, aber es ist DAS traditionelle Gericht der Finnen zu Karfreitag. Vielleicht habt ihr ja Lust und probiert es aus. Ein Rezept dafür findet ihr bei Chefkoch.de.