Martinsbrezel

 

 

…und meine Laterne mit mir.
Am Himmel leuchten die Sterne und unten, da leuchten wir.
Mein Licht ist aus, wir geh’n nach Haus.
Rabimmel, rabammel, rabumm.

Am 11. November, kommenden Montag, ist Martinstag, der Gedenktag des heiligen Martin von Tours. Im Saarland freuen sich die Kinder schon auf die Laternenumzüge mit St. Martin zu Pferd, die Martinsfeuer und die traditionellen Martinsbrezeln.

“Einer Legende nach wurde die Brezel von einem Bäcker aus Bad Urach erfunden, der durch einen Frevel bei seinem Landesherrn sein Leben verwirkt hatte. Da der Bäcker jedoch vorher gute Dienste geleistet hatte, sollte ihm noch eine Chance gegeben werden. „Back einen Kuchen lieber Freund, durch den die Sonne dreimal scheint, dann wirst du nicht gehenkt, dein Leben sei dir frei geschenkt.“ Der Bäcker ging ans Werk und erfand dabei die Brezel.” Quelle: Wikipdeia

Die Zuckerbrezeln sind aus süßem Hefeteig, hier ein kinderleichtes Rezept mit unserer Backmischung für Hefeteig.

Süße Martinsbrezeln (ergibt 4 bis 5 Stück)