Traumhaft schokoladig-saftiger Apfelkuchen

Traumhaft schokoladig-saftiger Apfelkuchen

Auch wenn unser Geschäft darin besteht Mehl und Backmischungen zu verkaufen, verraten wir euch ab und zu auch mal ein Rezept das ganz ohne Mehl auskommt, wie dieser schokoladige Apfelkuchen von Backschwester Vicky:

Heute zeige ich Euch mal keine Cupcakes oder Cakepops, dafür aber ein nicht minder leckeres Rezept für einen köstlichen Traum aus Schokolade. Ach ja, und Schokolade. Erwähnte ich bereits, dass es sich um Schokoladenkuchen dreht? Ihr merkt, der Kuchen hat es mir angetan und er enthält eine ausreichende Menge an Schoki, um mich mehr als glücklich und gleichzeitig pappsatt zu machen.

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 250g Zartbitter Schokolade (mein Tipp: die Grand Noir Edelbitter der gepa)
  • 140ml Schlagsahne
  • 3 Eier, getrennt
  • 4 EL Honig
  • 4 EL Stärke (z.B. glutenfreies Mehl)
  • eine Handvoll gehobelte Mandeln (oder zwei, wer mehr mag)

 

Zubereitung:

1. Die Äpfel schälen, in Würfel schneiden und zur Seite stellen.

2. Die Schokolade in grobe Stücke brechen. Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen.Den Topf dann vom Herd nehmen und die Schokostücke in die heiße Sahne geben. Nun schmilzt die Schokolade, während ihr immer mal wieder mit einem Schneebesen die Masse umrührt.

3. Die Eier trennen. Dann nacheinander jeweils ein Eigelb in die Schokomasse geben und gut unterrühren. Danach das Stärkemehl in die Masse einrühren.

4. Das Eiweiß zu Schnee schlagen, dann den Honig in den Eischnee fließen lassen und nochmals ca. 1 Minute aufschlagen. Etwas vom Eischnee gut unter die Schokimasse arbeiten, dann den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.

5. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform füllen. Die Apfelstücke auf dem Teig verteilen und zum Schluss die Handvoll Mandeln über die Äpfel streuen.

6. Das ganze ca. 40 Minuten bei 170°C backen.

Schoko Apfel Kuchen 2

Ich kann Euch versprechen, dass dieser Kuchen grandios schmeckt, wenn er noch warm ist. Aber auch ausgekühlt ist er ein echter Genuss. Ein Gedicht aus herb-süßer Schokolade und fruchtigfrischen Äpfeln.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag und viel Erfolg beim Nachbacken,

Eure Backschwester Vicky

 

Über den Autor:

4 Comments

  1. Nicole 11. April 2014 um 13:29 Uhr - Antworten

    Hallo,
    gerade lud unsere Tochter einige Personen spontan zu uns ein.
    Bei uns gibt es nämlich Freitags immer Kuchen, heute nicht – denn
    ich wollte arbeiten. Zum Glück habe ich diese Rezept gefunden.
    Zutaten alle da, wenn der Kuchen so schmeckt wie er aussieht,
    wir das mein neues „Jetzt aber flott“ Rezept.
    Danke
    Viele Grüße
    Nicole

    • Andrea Juchem 11. April 2014 um 14:37 Uhr - Antworten

      Hallo Nicole,

      Kommentare wie dieser freuen unser gesamtes Blogger Team. Vielen Dank für die nette Rückmeldung.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Backschwester Andrea

  2. Eva 26. März 2014 um 13:42 Uhr - Antworten

    Hab den Kuchen gestern für meine Kollegen gebacken – wunderbar! Er hätte mehr Stücke haben müssen! Alle waren begeistert! Das Rezept macht nun Karriere in Ostfriesland 🙂
    Liebe Grüße

    Eva

    • Andrea Juchem 31. März 2014 um 22:14 Uhr - Antworten

      Liebe Eva,

      danke für deine begeisterte Rückmeldung. Das freut uns immer riesig, wenn unsere Rezepte ankommen.

      Ganz liebe Grüße

      Andrea

Hinterlassen Sie einen Kommentar