Echt kanadischer Maple Pie

Echt kanadischer Maple Pie

Maple Syrup

Zwei Freundinnen von mir, Luzia und Denise, radeln ein Jahr durch Kanada. Klar, dass die beiden über diese tolle Reise in ihrem Blog: Jumping the world mit interessanten Texten und tollen Bildern berichten.

Die Radlpause im Winter haben die beiden genutzt, um auf einer Farm mitzuarbeiten, die echten Maple Syrup produziert. Mehr dazu könnt ihr hier und hier nachlesen.

Oder ihr schaut euch einfach das Video an. Ganz schön viel Arbeit, bis der Ahornsirup in Flaschen oder Dosen abgefüllt werden kann.

Aber das Beste für die Backschwestern kommt  jetzt. Eine Flasche dieses selbst produzierten Ahornsirup habe ich von Luzia geschenkt bekommen. Und klar, dass ich ihn direkt ausprobieren musste.

Auf der Suche nach dem passenden Rezept wurde ich af der Seite von My spotlight: Kanada fündig. Das Maple Pie Rezept von Mary Harris hörte sich richtig gut an und das Nachbacken war kinderleicht. Mit ihrer Erlaubnis darf ich es euch hier zeigen:

Rezept Bewerten
5 Bewertungen
Zutaten
    Für den Boden:
  • 185 g Mehl und etwas Mehl fürs Bestäuben der Arbeitsplatte
  • 1 Prise Salz, ich habe Fleur de Sel genommen
  • 1 EL Zucker
  • 120 g kalte Butter und etwas Butter für die Form
  • 50-75 ml Eiswasser
    Für die Füllung:
  • 185 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 125 ml Sahne
  • 75 ml Maple Syrup
  • 10 ml zerlaufene Butter
    Arbeitsmaterial:
  • Klarsichtfolie
  • Nudelholz
  • Rührgerät
  • eine Pie Form mit einem Durchmesser von mind 24 cm (alternativ eine Springform)
Zubereitung
  • Mehl, Zucker und Salz vermischen und die Butter untermengen. Die Autorin empfiehlt dazu ein Rührgerät, ich habe die Zutaten, wie bei einem Mürbeteig üblich, mit den Händen vermengt. Um einen Teig zu bekommen, gebt zu der krümelige Masse nach und nach von dem Eiswasser dazu. Gerade genau soviel, dass der Teig zusammenhält. Den Teig in Klarsichtfolie hüllen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Für die Füllung den Zucker mit den Eiern verrühren, dann die Sahne, den Sirup und die zerlaufene Butter dazugeben und rühren bis alles eine homogene Masse ergibt.
  • Die Pieform gut einfetten und etwas mit Mehl abstäuben.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit dem Nudelholz ausrollen und in die Pie Form geben, dabei den Teig an den Rändern hochziehen.
  • Nun die flüssige Masse hineingeben. Bis zum Rand der Form sollte ein guter Zentimeter Platz sein, denn der Kuchen geht noch auf, und würde über den Rand laufen, wenn ihr zuviel von der Masse hineingebt.
  • Nun kommt das Ganze bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für 1 Stunde in den Backofen.
https://backschwestern.de/2015/05/01/echt-kanadischer-maple-pie/

 

Maple Pie

Und das Ergebnis: ein Gedicht. Super schnell gemacht und sooooooo köstlich.

Danke an Mary Harris und MySpotlight: Kanada  für das tolle Rezept und vor allem an Luzia und Denise für den echten und selbst hergestellten Maple Syrup.

Maple Pie

 

Maple Pie

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Luzia 4. Mai 2015 um 17:43 Uhr - Antworten

    Freut mich, dass er so köstlich zum Einsatz kam! Ahornsirup so vielfältig und nicht nur lecker auf dem „Pancake“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar