Vermicelles: köstliche Kastanientörtchen

/, Backen rund um den Globus, Herbst/Vermicelles: köstliche Kastanientörtchen

Vermicelles: köstliche Kastanientörtchen

Maronen Vermicelles Vermicelle Törtchen Kastanien

Bei einem Urlaub in der Schweiz habe ich diese Köstlichkeit kennengelernt. Der Geschmack ist hmm, wie soll ich sagen, anders, aber sehr sehr lecker. Wer bisher Kastanien nur als Füllung der Martinsgans oder als Beilage zu Wild kannte, sollte diesem Rezept unbedingt eine Chance geben.

Rezept Bewerten
8 Bewertungen
Zutaten
    Für die Tartelettes:
  • 150 g Mehl
  • 1 Msp Backpulver
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei Größe M
  • 1 Prise Salz
    Für den Belag:
  • 400 g geschälte Kastanien (ich habe fertig gekochte genommen)
  • 200 ml Wasser
  • 4 EL Zucker
  • 2 EL Kirschwasser
  • 200 ml Sahne
Zubereitung
    Tartelettes:
  • Aus Mehl (vermischt mit Backpulver), Butter, Zucker, Salz und Ei einen Teig kneten. 30 Min im Kühlschrank kühlen und anschließend ausrollen, rund ausstechen und Tartelettes Förmchen mit dem Teig auskleiden. Die Törtchen bei 190 Grad 15 min backen.
    Belag:
  • Die Milch zum kochen bringen und die Kastanien dazugeben. Ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die Masse mit dem Pürierstab zu einer feinen Masse verarbeiten und abkühlen lassen.
  • Aus Wasser und Zucker Läuterzucker herstellen. D.h. Wasser und Zucker so lange kochen lassen bis man einen Sirup hergestellt hat. Bei dieser Menge dauert das so ca. 10 – 15 Minuten.
  • Den noch heißen Läuterzucker rührt ihr zusammen mit dem Kirschwasser unter die Kastanienmasse.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Die Sahne kegelförmig auf die Tartelettes auftragen. Die Kastanienmasse kann man entweder durch eine Kartoffelpresse oder mit einer speziellen Vermicelles-Tülle auf die Sahne auftragen.
https://backschwestern.de/2015/11/18/vermicelles-koestliche-kastanientoertchen/

Maronen Vermicelles Vermicelle Vermicelli Kastanien Törtchen

Maronen Vermicelles Kastanien Törtchen

2018-10-21T00:50:59+00:0018.11.2015|Allgemeines, Backen rund um den Globus, Herbst|

Über den Autor:

2 Comments

  1. Sarah Wendt 27. Oktober 2017 um 14:00 Uhr - Antworten

    Hört sich sehr interssant an. Muss ich mal im Hinterkopf behalten. So tolle Rezepte wie es hier immer gibt, so oft kann ich gar nicht backen 🙂
    LG
    Sarah

    • Andrea Juchem 29. Oktober 2017 um 18:08 Uhr - Antworten

      Oh, vielen Dank liebe Sarah, wir geben uns zwar immer viel Mühe ausgefallenes zu finden, und wenn es dann auch so rüberkommt, freut uns das riesig.

      Liebe Grüße

      Andrea

Hinterlassen Sie einen Kommentar