Köstliches Quittengelee mit Lorbeer und rosa Pfeffer

/, Gelee und Aufstrich/Köstliches Quittengelee mit Lorbeer und rosa Pfeffer

Köstliches Quittengelee mit Lorbeer und rosa Pfeffer

Quitten Apfelquitten

Habt ihr schon mal Quitten gegessen? Auf dem Kuchen oder als Gelee? Ich muss gestehen, bis vor 3 Jahren waren mir die Früchte total fremd, aber nachdem ich einmal Gelee und Marmelade davon gekocht habe, bin ich den gelben Früchten total verfallen. Da nutzt es ihnen auch nichts, dass ihre Verarbeitung echt mühevoll ist. Die Früchte lassen sich sehr schwer schälen und klein schneiden. Roh verzehren kann man sie gar nicht. Bevor man sie genießen kann muss man sie erst backen oder kochen.

Quitten

Aber wenn man sie kocht…. der Duft, der dann durch die Küche zieht – himmlisch. Die Quitte gehört nämlich zu den Rosengewächsen. Und das ganze Haus duftet nach Rosen wenn die Quitten gekocht werden. Wusstet ih übrigens, dass die Quitte Namensgeberin für Marmelade  ist? Denn „marmelo“ ist das portugiesische Wort für Quitte.

Von Quittengelee kann ich nicht genug bekommen, und die Version mit rosa Pfeffer ist die absolute Lieblingsmarmelade meiner Mama.

Rezept Bewerten
4 Bewertungen
Zutaten
  • ca 2,5 kg Quitten
  • Wasser
  • 2 Zitronen
  • 500 g Gelierzucker 3:1
  • 3 EL rosa Pfeffer
  • alternativ 3 Lorbeerblätter
Zubereitung
  • Den Flaum von den Quitten abreiben, die Quitten waschen, den Stielansatz und den Blütenansatz entfernen und die Quitten in Stücke schneiden. Darauf achten, dass die Stücke ungefähr die gleiche Größe haben.
  • Die Quittenstücke in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen.
  • Wenn das Wasser kocht ca. 1 h bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Von Zeit zu Zeit umrühren, sonst kochen euch die Quitten am Boden fest (und glaubt mir, das wollt ihr nicht :-)).
  • Das Ganze nach 1 Stunde (die Quitten sollten gut weich und musig sein) in ein großes, aber feines Sieb gießen und über Nacht abtropfen lassen.
  • Am nächsten Tag 1250 g Saft abmessen.
  • Den Saft von 2 Zitronen zufügen.
  • In den kalten Saft 500 g Gelierzucker 3 : 1 einrühren und nach Packungsanweisung aufkochen lassen.
  • Bei der Variante mit Lorbeerblättern kocht ihr die Lorbeerblätter mit, bei der Variante mit dem rosa Pfeffer rührt ihr den rosa Pfeffer kurz vor dem Abfüllen unter.
  • Nach dem Abkochen in ausgekochte Marmeladengläser füllen und sofort verschliessen.
https://backschwestern.de/2016/10/18/koestliches-quittengelee-mit-lorbeer-und-rosa-pfeffer/

Das übriggebliebene Mus bitte nicht wegwerden, ich verrate euch bald, was man damit noch Schönes machen kann.

Quittengelee mit rosa Pfeffer

 

Quitten

 

2016-10-17_0002

[/fusion_builder_column_inner]
2018-10-21T00:40:17+00:0018.10.2016|Allgemein, Gelee und Aufstrich|

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Anna 19. Oktober 2016 um 9:21 Uhr - Antworten

    Ich bin erst auf den Genuss von Quitten gekommen, weil meine Nachbarin immer eine riesige Quittenernte aus ihrem Garten hatte. Dein Rezepte muss ich demnächst auch unbedingt mal ausprobieren.

    Liebste Grüße
    Anna von http://www.fairytalebaking.wordpress.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar