Red Velvet Chiffon Cake mit Granatapfelkernen

/, Kuchen & Torten, Weihnachten/Red Velvet Chiffon Cake mit Granatapfelkernen

Red Velvet Chiffon Cake mit Granatapfelkernen

Kommt, gebt es zu, ihr habt schon sehnsüchtig auf das nächste Chiffon Cake-Rezept gewartet. Wo doch die ganze Back-Community, also zumindest die saarländische, total infiziert ist.

Weihnachtlich sollte er diesmal sein und was bietet sich da an: ein weihnachtlicher Red Velvet Chiffon Cake.

Rezept Bewerten
3 Bewertungen
Zutaten
    Für die Masse
  • 120 g Weizenmehl Type 405
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL echtes Kakaopulver
  • 40 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 80 g Sonnenblumenöl
  • 80 g Buttermilch
  • 3/4 TL Weißweinessig
  • 1 TL rote Gelfarbe
  • 1 EL Vanille-Extrakt
    Für die Meringue-Masse
  • 8 Eiweiß
  • 1/2 TL Weinsteinpulver
  • 80 g Zucker
Zubereitung
    Die Masse
  • Das Mehl mit dem Natron, dem Backpulver, dem Salz und dem Kakaopulver mischen und sieben.
  • Die Buttermilch mit dem Essig und der Farbe anrühren.
  • Die Eier trennen und die Eigelb mit dem Zucker cremig rühren, so lange bis die Masse sehr hell geworden ist. Und das dauert. Mit meiner Küchenmaschine so ca. 7 Minuten.
  • Die Vanille und das Öl zufügen und gut verrühren.
  • Abwechselnd die Buttermilch- und die Mehlmischung dazugeben und unterheben. Als letztes Mehl dazugeben.
  • Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
    Die Meringue
  • Die Eiweiß mit dem Weinstein auf mittlerer Geschwindigkeit schlagen. Wenn die Masse leicht schaumig geworden ist, die Hälfte des Zuckers zugeben und auf Höchsstufe weiterschlagen.
  • Wenn sie anfängt weiche Spitzen zu formen, den restlichen Zucker zugeben und schlagen, bis sie Spitzen formt, aber bitte nicht überschlagen.
    Mischen
  • 1/3 des Eiweiß auf die Masse geben und vorsichtig unterheben. Wenn alles gut verteilt ist, die Masse auf das Eiweiß geben und ebenfalls vorsichtig unterheben.
  • Wenn alles homogen verteilt ist, die Rührschüssel kräftig aufklopfen, damit sich Luftblasen lösen können.
  • Die Masse in eine Chiffon Cake-Backform einfüllen.
  • Bei 160 Grad Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 150 Grad reduzieren und weitere 30 Minuten backen lassen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, bitte mit Backpapier abdecken. Nach Ende der Backzeit mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durch ist.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Form sofort umstülpen und auf die Füßchen stellen.
  • Den Kuchen mindestens 1 Stunde auskühlen lassen, bevor man die Form wieder umdreht und den Kuchen vorsichtig vom Rand und vom Kamin löst und den Hebeboden nach oben drückt. Den Kuchen vom Boden lösen und stürzen.
    Das Frosting:
  • Das Granatapfelaroma und die Farbe ins Wasser einrühren.
  • Das Drin-Drunter-Drauf-Pulver mit dem gefärbten und aromatisierten Wasser anrühren und die zimmerwarme Butter danach stückweise dazugeben.
  • Auf höchster Stufe 3 - 4 Minuten cremig schlagen.
  • Die Farbe hinzufügen und gut vermischen.
  • Danach den Frischkäse unterrühren, aber nur so lange schlagen, bis sich der Frischkäse mit der Creme verbunden hat.
  • Den Chiffon Cake mit der Creme einstreichen und anschließend für mindestens 1 Stunde kühl stellen.
    Garnieren
  • Den Granatapfel von seinen Kernen befreien. Wie das gut klappt, schaut ihr euch am besten bei YouTube an. Die Kerne in ein Sieb geben zum Abtropfen.
  • Die Cakepop-Glasur oder Kuvertüre vorsichtig schmelzen. Darauf achten, dass sie nicht zu warm wird. Um zu überprüfen, dass sie nicht zu schnell läuft, lasst ihr einfach ein paar Tropfen an einer Tasse runterlaufen. Daran könnt ihr gut abschätzen, ob ihr mit dem Dripping beginnen könnt.
  • Nun am Rand entlang immer einen Teelöffel Glasur am Chiffon Cake hinablaufen lassen und so weiterführen, bis der ganze Kuchen verziert ist. Erst danach die Oberfläche mit der restlichen Glasur überziehen.
  • Den Chiffon Cake mit den Granatapfelkernen belegen.
https://backschwestern.de/2017/12/19/red-velvet-chiffon-cake-mit-granatapfelkernen/

 

Wetten, dass ihr mit diesem Schmuckstück auf dem Weihnachtsbuffet oder beim Nachmittagskaffee glänzen könnt? Und über den Geschmack werden alle Nicht-Chiffon-Cake-Kenner staunen.

Backschwesterliche Grüße

 

Andrea

2017-12-19T10:52:34+00:0019.12.2017|Allgemein, Kuchen & Torten, Weihnachten|

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Tanja Neumann 22. Dezember 2017 um 0:00 Uhr - Antworten

    Wow, die sieht toll aus – aber eine Nummer zu groß für mein Backkönnen 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar