Käsekuchen mit Brombeer-Ingwer-Marmelade

/, Kuchen & Torten/Käsekuchen mit Brombeer-Ingwer-Marmelade

Käsekuchen mit Brombeer-Ingwer-Marmelade

Käsekuchen

Geschätzte 300 Glas Marmelade habe ich im letzten Jahr gekocht. Und Freunde und Familie damit mehr oder minder beglückt und etliches auch noch zu Weihnachten verschenkt. Dennoch steht in meinem Keller noch ein erklecklicher Vorrat an fruchtigen Gelees, Marmeladen und Flaschen mit Sirup.

Käsekuchen

Und weil ich unbedingt Platz für neue Marmeladen Kreationen schaffen will, werde ich einen Teil davon in Backwerken verstecken. Mein erster Versuch: Käsekuchen mit Brombeer-Ingwer-Marmelade. Selbstverständlich funktioniert auch jede andere Marmelade, und zur Not schmeckt der Käsekuchen auch ganz ohne, aber mir hat diese Variante sehr gut geschmeckt.

Rezept Bewerten
2 Bewertungen
Zutaten
    Für den Boden:
  • 75 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 225 g Mehl
  • 1 Ei
    Für die Füllung:
  • 750 g Quark
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 160 ml Öl
  • 150 g Marmelade (oder mehr, je nach Belieben)
Zubereitung
    Für den Boden:
  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Für den Mürbeteig Zucker und Butter verrühren, dann Mehl und Ei unterkneten. Für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Anschließend ausrollen und in eine 26er-Springform geben, mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit Backpapier belegen und mit rohen Hülsenfrüchten, z. B. Erbsen bei 180 Grad 10 Minuten vorbacken. Danach Erbsen entfernen und den Boden abkühlen lassen.
    Für den Kuchen:
  • Den Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  • Den Quark abtropfen lassen.
  • Die Eier trennen.
  • Zucker und Eigelb zusammen aufschlagen, dann Quark, Öl und Puddingpulver dazugeben.
  • Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
  • Die Masse auf den vorgebackenen Mürbeteig geben, und löffelweise die Marmelade in Spiralform unterziehen.
  • Den Backofen auf 130 Grad Heißluft runterregulieren und den Kuchen 70 - 80 Minuten backen lassen.
  • Nach 10 Minuten Backzeit vorsichtig mit einem spitzen Messer den Rand von der Form lösen, das verhindert das Einreißen (wie ihr auf den Fotos sehen könnt, hab' ich das vergessen :-))
  • Gegen Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen. Bleibt keine Masse mehr am Stäbchen, ist der Kuchen gut.
  • Jetzt noch gut 30 Minuten bei leicht geöffneter Backofentür im Ofen abkühlen lassen.
  • Bon appétit. 
https://backschwestern.de/2015/07/16/kaesekuchen-mit-brombeer-ingwer-marmelade/

 

 

 

 

2017-05-21T00:19:28+00:0016.07.2015|Allgemeines, Kuchen & Torten|

Share This Story, Choose Your Platform!

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Kadda 20. Juli 2015 um 14:10 Uhr - Antworten

    Tolle Fotos! Sieht richtig lecker aus!

    Liebe Grüße von einer anderen Bloggerin. 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar