Eine italienische Spezialität zu Ostern: Colomba pasquale

/, Heferezepte, Hefeteig, Ostern/Eine italienische Spezialität zu Ostern: Colomba pasquale

Eine italienische Spezialität zu Ostern: Colomba pasquale

Hefeteig Teigruhe Osterrezept Ostertaube Hefekuchen Osterkuchen italienische Spezialität

Diese italienische Osterspezialität, die Colomba, kommt echt unspektakulär daher. Naja kein Wunder, sie hat ja mehr auf ihre inneren Werte geachtet, als auf ihr Äußeres. Und ganz viel gechillt hat er. Zum ersten Mal ist sie mir in einem italienischen Feinkostgeschäft begegnet. Und ich fand sie so köstlich, dass ich unbedingt rausfinden musste, wie ein so saftiger, zarter Hefekuchen gelingt.

Unterstützung dabei habe ich von meiner Facebook-Freundin Nicolina bekommen, die mir dieses Rezept empfohlen hat. Daran konnte ich mich schon mal orientieren, aber dann habe ich ein anderes Mehl verwendet, statt Rosinen Cranberries und dem Teig mehr Milch und Wasser zugeführt. Mir wäre er sonst zu trocken geworden. Eine zweite Variation die sich auch sehr gut anhört, aber deutlich schneller zuzubereiten ist,  findet ihr hier. Die nutzen zusätzlich noch Zitrone und Rum.

 

Hefeteig Teigruhe Osterrezept Ostertaube Hefekuchen Osterkuchen italienische Spezialität

Und dann brauchte ich neben den Zutaten nur noch Zeit, sehr viel Zeit und noch mehr Zeit. Insgesamt war ich 3 Tage mit der Colomba immer mal wieder beschäftigt. Und so könnt ihr sie nachbacken. Glaubt mir, der Aufwand lohnt sich:

 

Rezept Bewerten
5 Bewertungen
Colomba
Vorbereitungszeit:
24 Stunden
Kochzeit:
50 Minuten
Zutaten
    Teig 1
  • 140 g Mehl 550
  • 100 g Milch
  • 110 g Wasser
  • 18 g frische Hefe
    Teig 2
  • 100 g Mehl 550
  • 20 g Zucker
  • 20 g Butter
    Teig 3
  • 210 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 g Butter
  • 15 g Salz
  • 150 g Früchte z.B. Zitronat, Orangeat, Cranberries, Rosinen
  • 2 Vanillestangen
    Glasur:
  • 1 Eiweiß
  • 40 g blanchierte gemahlene Mandeln
  • 50 g brauner Zucker
  • 8 g Stärke
  • Mandelplättchen
  • Hagelzucker
Zubereitung
    Teig 1:
  • Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen und mit dem Mehl verrühren. Nach und nach das Wasser unterrühren. Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und den Teig an einem warmen Ort 2 Stunden lang gehen lassen.
    Teig 2:
  • Der 1. Teig sollte sich nun verdoppelt haben. Zucker hinzugeben und unterrühren. Nach und nach das Mehl dazu geben. Wenn das Mehl ganz eingearbeitet ist, die Butter hinzufügen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche einmal kräftig durchkneten, den Teig in die Schüssel zurücklegen, mit Folie abdecken und für 1,5 Stunden gehen lassen.
    Teig 3:
  • dem aufgegangenen Teig den Zucker zufügen und ganz einarbeiten,
  • nach und nach Mehl zugeben,
  • die Eier verquirlen und nach und nach zugeben,
  • wenn die Eimasse komplett aufgenommen wurde, die Butter stückweise dazu geben,
  • 4 Minuten auf niedriger Stufe kneten,
  • die Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark auskratzen,
  • das Salz und das Vanillemark zugeben,
  • 5 Minuten auf hoher Stufe kneten,
  • die Früchte unterkneten,
  • den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel kneten.
  • Abgedeckt in einer Schüssel 16 h im Kühlschrank aufbewahren.
    Nach 16 h
  • an einem warmen Ort 3 Stunden gehen lassen, damit der Teig wieder Zimmertemperatur bekommt und weiter aufgehen kann,
  • den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten und in 3 Stücke teilen, 2 kleine und 1 großes, (da ich keine Taube geformt habe, habe ich nur ein großes Stück geformt),
  • in die Form geben und darin noch mal für 3 Stunden gehen lassen.
    Glasur
  • Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • Mandeln und Zucker vermischen, die Stärke hinzufügen und mit dem Eiweiß verquirlen,
  • die Masse auf den Teig auftragen und mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen,
  • Im vorgeheizten Backofen 50 - 55 Minuten backen.
    Und fertig ist euer italienische Oster-Spezialität.
https://backschwestern.de/2017/04/10/colomba/

 

 

Hefeteig Teigruhe Osterrezept Ostertaube Hefekuchen Osterkuchen italienische Spezialität

Gute allgemeine Infos zur Colomba Pasquale findet ihr bei essen & trinken.

Ich wünsche euch ein sonniges und frohes Osterfest

 

Andrea Susanne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Backschwester Andrea
(auf dem Foto mit ihrer Schwester, Mama und Papa, Ostern 1969)

2018-04-10T20:53:00+00:0010.04.2017|Backen rund um den Globus, Heferezepte, Hefeteig, Ostern|

Über den Autor:

4 Comments

  1. Elena 5. April 2018 um 16:38 Uhr - Antworten

    Ich habe die Colomba für Ostern nachgebacken, tolles Rezept, ist super fluffig und locker geworden! Ich habe auch Schokotropfen genommen, das hat problemlos funktioniert.
    Allerdings ist mir aufgefallen, dass im dritten Teig bei den Zutaten 80g Zucker statt Butter steht und mir war der Teig etwas zu weich, ich werde beim nächsten Mal die Angaben im Originalrezept befolgen. Das hat dem Ergebnis aber keine Abbruch getan! 🙂
    Liebe Grüße

    • Andrea Juchem 5. April 2018 um 20:31 Uhr - Antworten

      Liebe Elena,

      vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Da freue ich mich sehr, dass Ihnen das Rezept gefallen hat und es auch gut geklappt hat, obwohl ich so einen großen Fehler drin hatte. Vielen vielen Dank für den Hinweis, das werde ich umgehend korrigieren.

      Liebe Grüße

      Andrea

  2. Sandra 12. April 2017 um 19:21 Uhr - Antworten

    Würde der auch ohne die Früchte schmecken….Meine Kinder mögen nämlich sowas nicht…. Vielleicht könnte man statt der Früchte auch Schokotröpfchen unter den Teig geben
    Der Kuchen an sich klingt aber total interessant .

    • Andrea Juchem 12. April 2017 um 20:11 Uhr - Antworten

      Auf alle Fälle Sandra. Der Kuchen würde auch ohne alles schmecken, aber Schokotropfen sind eine gute Idee. Ich würde nur an die Menge halten, die für die Früchte angegeben ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar