Himmlisch saftig: Pumpkin Pie Spice Brownies

Himmlisch saftig: Pumpkin Pie Spice Brownies

Herbst Pumpkin

 

Ypiieh, jetzt leuchtet es all überall. Orange ist zwar normal so gar keine Farbe, die ich besonders mag (bei Blumen z. B.), aber Kürbissen steht Orange schon ganz besonders gut. Und wie sie schmecken…! Dieser erdig-fruchtige Geschmack von Hokkaido zum Beispiel, den mag ich sehr – nicht nur bei Suppen. Kürbisse sind so vielfältig einzusetzen. Ich könnte jeden Tag die unterschiedlichsten Sachen damit backen. Und ein paar weitere Rezepte hab ich schon in der Pipeline.

Beginnen möchte ich mit einer umwerfenden Kombi: Schokolade (geht ja bekanntlich IMMER 🙂 ) und Kürbis. Die Schokolade in Form von Brownies und das Kürbismus in Kombi mit Kokosmilch. Hmmmm.

Rezept Bewerten
4 Bewertungen
Zutaten
    Brownies:
  • 1 Backmischung für Brownies
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 6 EL Wasser
    Kürbiskuchen:
  • 450 g Kürbismus
  • 400 g Kokosmilch
  • 2 Eier
  • 2 TL Pumpkin Pie Spice
  • 1/2 TL Salz
  • 1 El Zucker (ich hab Ingwerzucker genommen)
Zubereitung
    Backofen auf 180 Grad C Ober- und Unterhitze vorheizen
    Vorbereitung Brownies:
  • Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und 2 Minuten mit dem Mixer oder in der Küchenmaschine rühren.
  • Den Teig in die Backform geben, die der Verpackung beiliegt, und glatt streichen.
    Vorbereitung Kürbiskuchen:
  • Alle Zutaten in einer Rührschüssel zusammenrühren, bis sich eine cremige Masse ergibt.
  • In eine rechteckige Backform in der Größe der Brownie-Backform füllen.
    Backen:
  • Beide Backformen nebeneinander aufs Backblech stellen.
  • Die Brownies sind nach ca. 25 Minuten fertig gebacken (Stäbchenprobe, aber in diesem Fall darf ruhig noch ein bisschen Schokolade am Stäbchen bleiben).
  • Die Form aus dem Ofen nehmen und auf ein Abkühlgitter stellen. Die Brownies aber in der Backform belassen.
  • Den Kürbiskuchen noch weitere 15 - 20 Minuten backen lassen. Bitte mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob er gar ist.
  • Die Form aus dem Ofen nehmen, auf ein Abkühlgitter stellen und den Kürbiskuchen auf die Brownies drauf stellen. Natürlich mit der gebackenen Seite. Die beiden Kuchen so auskühlen lassen.
  • Durch die Restwärme verbinden sie sich wunderbar. (In einigen Rezeptvorschlägen werden die Kuchen übereinander gebacken. Für meinen Geschmack werden die Brownies dann zu trocken.)
  • Nach 1 Stunde könnt ihr sie aus der Form lösen und schneiden.
    Guten Appetit.
https://backschwestern.de/2017/09/22/pumpkin-pie-spice-brownies/

 

 

Lasst sie euch munden. Und wenn ihr sie ausprobiert, erzählt uns doch, wie sie euch geschmeckt haben.

 

Backschwesterliche Grüße

 

Andrea

 

 

 

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Margot 4. Oktober 2017 um 15:22 Uhr - Antworten

    Hallo Andrea,

    Das Rezept ist wirklich toll. Ich habe es am letzten Wochenende versucht und auch wenn sie mir nicht ganz so gelungen sind, waren sie einfach fantastisch. Leider schafft mein
    Backofen
    es nicht die Temperatur ordentlich zu halten, daher wars wohl zu warum und sie wurden etwas trocken, Aber geschmeckt haben sie trotzdem und die Familie hat sie direkt alle verputzt.

    LG
    Margot

Hinterlassen Sie einen Kommentar