Das heutige Rezept wird euch präsentiert von der Rimoco Gewürzmanufaktur. Die stellen in ihrer Gewürzmanufaktur nämlich nicht nur die tollsten Gewürze und Mischungen her, sondern kreieren auch ganz tolle Rezepte. Und dieses super lecker-fruchtige-genau-zu-so-heißen-Tage-passende-Rezept dürfen wir euch heute verraten: Zitronentörtchen mit Hibiskusblüten. Da spürt man beim Lesen ja schon diesen säuerlich-frisch-fruchtigen Geschmack auf der Zunge.

Foto: Rimoco Gewürzmanufaktur

 

Foto: Rimoco Gewürzmanufaktur

Rezept Bewerten
3 Bewertungen
Zitronentörtchen mit Hibiskusblüten und Baiser
Vorbereitungszeit:
50 Minuten
Kochzeit:
20 Minuten

Zutaten

    Für den Mürbeteig
  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 EL kaltes Wasser
  • 1 TL Bio Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
    Für die Hibiskus Lemon Curd
  • 150 ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 3 Bio Zitronen)
  • 1,5 EL geriebene Bio-Zitronenschale
  • 6 Eigelb
  • 250 g Puderzucker
  • 200 g weiche Butter
  • 2-3 TL Bio Hibiskusblüten von Rimoco
    Für das Baiser
  • 6 Eiweiß
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Rosa Kristallsalz
  • 1 Spritzer frische Zitrone

Zubereitung

    Hibiskus Lemon Curd
  • Den Puderzucker mit den Hibiskusblüten in der Küchenmaschine mahlen, bis das Gemisch ganz fein ist.
  • Die Zitronen heiß abwaschen, die Schale abreiben und die Zitrone auspressen.
  • Eine Schüssel mit dem Zitronensaft, dem Abrieb, dem Hibiskuszucker und dem Eigelb über dem Wasserbad ca.10 Minuten lang erhitzen und währenddessen mit dem Schneebesen oder dem Mixer aufschlagen. Die Curd ist fertig wenn die Masse dick schaumig wird.
  • Die Creme vom Herd nehmen und durch ein Sieb passieren.
  • Die Butter klein schneiden und unter die warme Masse rühren.
  • Die Hibiskus Lemon Curd auskühlen lassen. Die Schale mit Frischhaltefolie abdecken und für einige Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
    Zubereitung Mürbeteig
  • Die kalte Butter in kleine Stückchen schneiden und zusammen mit dem Mehl, Zucker und der Prise Salz in eine Schüssel geben.
  • Die Masse mit den Knethaken der Rührmaschine schnellstmöglich zu einem Teig verkneten. In Zum Schluß mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten (das gelingt mit der Maschine eher selten).
  • Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie packen und mind. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Boden der Tartletteformen einfetten .
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
  • Den Mürbeteig in die gefetteten Förmchen einpassen und an mehreren Stellen mit einer Gabel einstechen. Den überstehenden Teig abschneiden.
  • Backpapierstücke auf die Tartlettes legen und mit getrockneten Hülsenfrüchten (z. b. Linsen) beschweren (Blindbacken). So entstehen keine Luftblasen beim Backen.
  • Die Tartlettes im vorgeheizten Ofen bei 180° für ca. 15-20 Min. goldbraun backen.
  • Nach dem Backen die Hülsenfrüchte entfernen und die Tartlettes auskühlen lassen.
    BAISER
  • Die Eiweiße mit dem Rührgerät schaumig schlagen.
  • Die Prise Salz hinzugeben.
  • Nach und nach den Zucker in die Masse rieseln lassen.
  • Den Spritzer Zitrone dazu geben und die Masse steif schlagen.
  • Die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel geben. Mittelgroße Tupfer auf 2 Backbleche mit Backpapier spritzen.
  • Bei 110° Umluft ca. 80 Min. backen lassen, bis die Baisers fest sind. Das untere Blech ca. 10 Min. länger im Backofen lassen.
    Fertigstellen:
  • Die Tartlettes mit der gekühlten Hibiskus Lemoncurd füllen und die Baisers darauf drapieren. Nach Belieben mit Beeren und der Zitronenschale garnieren. Zu guter Letzt die fertigen Törtchen mit dem Arabischen Zucker bestreuen.

Rezept Informationen

Portionen: 6 - 8
https://backschwestern.de/2018/05/28/zitronentoertchen-mit-hibiskusblueten-und-baiser/

Foto: Rimoco Gewürzmanufaktur

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken.

Frisch-fruchtige Grüße

Andrea