Nach-Österliche Resteverwertung Teil 1: Herzhaftes Karottenbrot

/, Resteverwertung, Rezepte nach Kategorien/Nach-Österliche Resteverwertung Teil 1: Herzhaftes Karottenbrot

Nach-Österliche Resteverwertung Teil 1: Herzhaftes Karottenbrot

Karotten Nuss Brot

© A.L – Fotolia.com

Wer kennt das nicht? Die Feiertage sind kaum vorüber, da offenbart der Blick in den Kühlschrank und auf den angehäuften Schokoladenhasenvorrat nichts Gutes. Entweder die Menge an gekochten und gefärbten Eiern, die Karotten, die extra für den (dann aus Zeitmangel doch nicht gezauberten) Rüblikuchen oder die 3-10 Schokohasen, Schokoeier und und und. Wir Backschwestern zeigen Euch hier und jetzt einige Verarbeitungsideen für Übergebliebenes, sodass auch das Resteessen zu einem echten Gaumenschmaus wird.

 

Herzhaftes Karottenbrot

Das herzhafte Karottenbrot ist wirklich unkompliziert  zubereitet und kann schon nach weniger als einer Stunde Backzeit von Euch genossen werden. Es schmeckt super lecker – egal, ob Ihr es mit Käse oder Schinken belegt. Oder es direkt pur & warm genießt.

 

Zutaten:

  • 100g Karotten
  •  100g Mandeln
  •  1 Stange Lauch
  •  1 rote Paprika
  •  400g Weizenmehl Type 1050
  •  1 Päckchen Trockenhefe, 1 TL Backpulver
  •  1 TL Zucker
  •  ½ TL Salz
  •  350ml lauwarmes Wasser

 

 

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 200°C vorheizen und die gefettete Backform in den vorgeheizten Ofen stellen. Die Karotten raspeln, den Lauch und die Paprika in feine Streifen schneiden, die Mandeln halbieren.

2. Das Mehl mit Backpulver und Trockenhefe mischen. Zu dem Wasser Salz und Zucker geben und die Flüssigkeit über das Mehl gießen, bevor der Teig etwa 4 Minuten lang gut durchge-knetet wird. Nach und nach die Karotten, Paprika, Mandeln und den Lauch unter den Teig heben.

3. Den Teig in die vorgeheizte Backform füllen und auf der Heizung etwa 20 Minuten gehen las-sen. Nach dieser Zeit das Brot für 50 Minuten im Backofen backen. Während des Backvor-gangs ein Gefäß mit Wasser in den Ofen stellen – so bekommt ihr eine knusprige Kruste.

 

In Kürze folgen zwei weitere Rezepte zum Thema Resteverwertung, schaut also unbedingt wieder vorbei.

Eure Backschwester Vicky

 

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar