Ihr habt auch noch jede Menge Stollen übrig so wie ich? Und vielleicht ist er ja auch ein bisschen trocken mittlerweile, aber wegwerfen mögt ihr ihn auch nicht? Dann habe ich die perfekte Lösung für euch: Stollen Cakepops. Warum soll das, was mit allen möglichen trockenen Kuchen funktioniert, nicht auch mit Stollen hervorragend klappen. Ich hab’s einfach mal ausprobiert und bin vom Ergebnis wirklich sehr angetan.

Das Rezept bewerten
3 Bewertung

Zutaten

  • Das war mein Ausgangsmaterial, da ich ja Reste verwertet habe
  • 930 g Stollen
  • 150 g Spekulatius
  • 300 g Buttercreme aus Drin-Drunter-Drauf-Cremepulver
  • 150 g fruchtige Marmelade, ich habe Holunder-Rotwein-Marmelade genommen
  • 300 g Cakepop-Glasur
  • Cakepop Stiele
  • Zuckerdekor

Anleitung

  • Den Stollen zu Krümeln verkleinern. Ich habe dazu meinen Mixer genommen, der teilweise ganz schön geächzt hat. Am besten ihr macht die Stücke vorher schon recht klein.
  • Den Spekulatius ebenfalls zu kleinen Krümeln mörsern.
  • Die Drin-Drunter-drauf Creme (oder eine Buttercreme) nach Rezept zubereiten. Mit der Marmelade vermischen und 3/4 der Masse zu den Stollenkrümeln geben und gut vermengen. Bitte nie die ganze Menge Buttercreme dazu geben. Ist der Teig einmal zu glitschig, könnt ihr das nicht mehr rückgängig machen. Also lieber nach und nach dazu geben.
  • Die Masse über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag Kugeln daraus formen.
  • Die Cakepop-Glasur nach Anweisung erwärmen.
  • Die Stiele 1 cm in die flüssige Glasur tauchen und dann in die Cakepop Kugeln stecken. Anschließend noch mal für 5 Minuten in den Kühlschrank.
  • Zum Schluss die Cakepop Kugeln in die flüssig Glasur tauchen und nach Belieben verzieren.
https://backschwestern.de/2015/01/02/saftige-stollen-cakepops/

 

Stollen Cakepops

 

 

Stollen Cakepops

 

 

Stollen Cakepops