Verführerische Brownie-Brombeer-Torte mit Pfefferminz-Sahne

/, Brownies, Kuchen & Torten, Sommer/Verführerische Brownie-Brombeer-Torte mit Pfefferminz-Sahne

Verführerische Brownie-Brombeer-Torte mit Pfefferminz-Sahne

 

 

 

Seid ihr auch solche Beeren-Fanatiker? Egal ob Erd-, Him-, Heidel-, Johannis-, Stachel- oder Brombeeren, für mich gilt: the more the merrier – je mehr desto besser. Und daher kommt nun nach

wieder ein Beerenrezept. Nach der lange Vorrede ist wohl schon klar, dass das erste B für Brombeeren steht.

Brombeeren

Dass ich für diese Brombeeren durch stachlige Ranken musste und danach aussah, als hätten mich mehrere Haustiger für Stunden in ihrer Gewalt gehabt, sei nur am Rande erwähnt. Dafür sind die Brombeeren allerbeste Bio-Qualität, weil sie so wild sind, wie es wilder nicht geht (s. meine Hände und Arme :-))

Das zweite B steht für Brownies. Beeren und Schokolade geht immer. Oder? Na klar! Und damit daraus eine kleine Torte wird, hat die liebe Backschwester die beiden Hauptdarsteller um eine sahnige Frischkäsecreme mit Pfefferminze bereichert. Das Ergebnis: großartig. Meinten zumindest meine KollegInnen und die sind mittlerweile durch die vielen Backexperimente ganz schön verwöhnt.

Also probiert es schnell mal aus, bevor der Herbst ins Land zieht. Und wenn ihr eure Brombeeren an wilden Sträuchern selbst erntet: zieht lange Hosen, Strümpfe und ein Langarmshirt an. Keine Angst, Kratzer bekommt ihr immer noch, aber die Stacheln lassen sich besser aus der Hose als aus der Haut ziehen.

Rezept Bewerten
8 Bewertungen
Zutaten
    Pfefferminzcreme
  • 5 g Pfefferminzblätter (ein paar schöne Exemplare für die Deko beiseite legen)
  • 1/2 Zitrone Saft und Schale
  • 300 g Frischkäse
  • 80 g Puderzucker
  • 300 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
    Für die Fruchtsauce
  • 300 g Brombeeren* + 10 sehr schöne Exemplare (ev. tieffrieren)
  • 20 g Puderzucker
  • 2 TL Creme formidable Pulver
  • *natürlich könnt ihr auch jede andere säuerliche Beerensorte nehmen.
Zubereitung
    Der Brownie-Boden
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Brownies für den Boden nach Packungsanweisung zubereiten. D.h. alle Zutaten in die Rührschüssel, 2 Minuten gerührt und dann in eine 20er Springform umgefüllt, die ihr vorher bitte einfettet und mehlt. Backpapier auf dem Boden der Form kann auch nicht schaden.
  • Die Brownies nach 25 - 28 Minuten aus dem Ofen nehmen. Hier darf übrigens ruhig noch ein bisschen Teig bei der Probe am Stäbchen hängen. Nur flüssig sollte es nicht mehr sein.
  • Den Brownieboden aus der Form lösen und abkühlen lassen.
    Die Pfefferminz-Creme
  • Die Pfefferminzblätter waschen und zusammen mit den Zitronensaft und der Zitronenschale fein pürieren. (Pürierstab und das Gefäß nicht ins Spülbecken stellen, ihr braucht die beiden gleich nochmal).
  • Den Puderzucker sieben und mit dem Frischkäse verrühren. Nach und nach 2 EL vom Pfefferminz-Zitronensaft zugeben und gut verrühren.
  • Die Schlagsahne mit dem Sahnesteif sehr steif schlagen und den Frischkäse unterziehen.
    Die Sauce
  • Die Brombeeren mit dem Puderzucker pürieren (seht ihr, müsst ihr jetzt nur 1 x spülen) und dann 2 TL Creme formidable Pulver zum Andicken dazugeben.
    Dekorieren
  • Die Pfefferminzcreme auf den Brownieboden geben, dabei kommt es nicht darauf an, dass ihr die Creme ganz glatt streicht, es sieht sogar schöner aus, wenn sie ein bisschen wellig ist.
  • Die Brombeersauce darauf verteilen und mit den ganzen Brombeeren und den Pfefferminzblättern dekorieren.
  • Die Fruchtsauce erst kurz vorm Servieren auftragen.
https://backschwestern.de/2017/08/22/brombeer-brownie-pfefferminz/

Brombeeren

Die Mischung aus saftigem Brownieboden, säuerlichen Brombeeren und der Frischkäsecreme mit Pfefferminze schmeckt wunderbar.
Und wenn ihr es ausprobieren solltet, bitte postet doch ein Foto bei Twitter, Facebook oder Instagram mit dem #backschwesternrezept.

Beerige Grüße

 

Andrea

2018-10-06T15:30:22+00:0022.08.2017|Allgemein, Brownies, Kuchen & Torten, Sommer|

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar