Food Blogger Bilanz 2017

//Food Blogger Bilanz 2017

Food Blogger Bilanz 2017

Die liebe Sabine von Schmeckt nach mehr hat wieder zur Food Blogger Bilanz 2017 aufgerufen, und das ist eine schöne Gelegenheit, nochmal auf das vergangene Jahr zurückzuschauen.

1. Was war 2017 dein erfolgreichster Blogartikel?

Der mit groooooßem Abstand erfolgreichste Abstand ist aus dem letzten Jahr und war auch damals schon erfolgreichster Blogpost. Er behandelt die do’s and dont’s beim Verarbeiten von Mirror Glaze: Märchenhafte Mirror Glaze und welche Fehler ihr vermeiden solltet.

Und nachdem diese Torten auch bei “Das Grosse Backen” Aufgabe waren, sind viele Leserinnen über Google zu uns gekommen. Es ist auch zugleich der Artikel mit den meisten Kommentaren. Alle mit ganz speziellen Anfragen, über die wir manchmal auch erst mal nachdenken mussten.

Spiegelglasur Cakepops

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Diese gestrickten Pullis und Mützen haben mich schon beim Backen glücklich gemacht. Es hat so einen Spaß gemacht, das Muster zu prägen und mit Schablonen die kleinen Mützen und Fäustlinge auszuschneiden. Und dann die Gesichter der Beschenkten. Vielleicht kam da das kleine Kind in mir durch: Bestrickend schönes Gingerbread

Gingerbread knitted cookies

Eine ganz große Herausforderung war meine erste Hochzeitstorte. Torten gehören nicht gerade zu meinen Kernkompetenzen, um ganz ehrlich zu sein, ich backe eigentlich nie Torten. Wie es dazu kam und was daraus geworden ist: Hochzeitstorte? Kann ja nicht so schwer sein!

Ein großes Ereignis für die saarländische Motivtorten-Szene war der erste Motivtorten-Wettbewerb. Da ich in der Vorbereitung ein bisschen mithelfen durfte lag mir dieses Event natürlich ganz besonders am Herzen. Und die saarländischen Backfeen haben wirklich großartige Torten präsentiert: Eine Torte schöner als die andere beim Motivtortenwettbewerb

 

Motivtorten Motivtortenwettbewerb Saarland Jagdschloss Karlsbrunn

Torte: Silke Freyes

Motivtorten Motivtortenwettbewerb Saarland Jagdschloss Karlsbrunn

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Statt inspirierende Blogposts möchte ich hier zwei Blogs nennen, die mich begeistert haben.

Ofenkieker:

Claudia von Ofenkieker ist eine der viele Backbloggerinnen in der weiten Tortenwelt. Wie viele ist sie wirklich talentiert und backt die tollsten Torten und hat ein großes künstlerisches Talent. Was sie in meinen Augen aber zu einer herausragenden Bloggerin macht, ist die Präzision und Akribie mit der sie sich ihren Thema widmet. Ob Zuckerblumen oder Tortencreme, Mirror Glaze, Produkttests oder Techniken, alles wird bis ins Detail beschrieben, mit Worten, Fotos oder Videos. Ihr Blog ist meine erste Anlaufstelle, wenn ich mal unsicher bin oder auf der Suche nach dem besten Produkt. Also, wenn ihr den Backschwestern mal untreu werden wollt, das ist der Blog eurer Wahl :-).

Quark und so:

Auch die zweite Bloggerin (und das ist keine Wertung von wegen erste und zweite, sondern nur eine beliebige Reihenfolge) ist Johanna von Quark und so. Johanna ist (nicht nur) Wissenschaftsjournalistin und schaut bei vielen ihren Kollegen, die mal wieder den neuesten Trends nachhecheln und sie ohne eigene Recherche mal eben so ins Netz ballern, genau auf die Finger. Und das Ganze präsentiert sie nicht knochentrocken, sondern mit einer ganz großartigen Schreibe. Ihre Artikel sind klug, sorgfältig recherchiert, verständlich und dazu noch humorvoll geschrieben. Ein Blog wie ihrer ist eine Perle mit Austern unter vielen Miesmuscheln.

4. Welches der Rezepte, die du 2017 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Auch in diesem Jahr habe ich unzählige Chiffon Cakes gebacken. Naja stimmt nicht, sie waren zählbar. Es gab:

Chiffon Cake à la Schwarzwälder Kirsch

Schnee Schwarzwald Chiffon Cake Cranberries

Pumpkin Spice Chiffon Cake

Kürbiskuchen Pumpkin Pie

Parmesan Chiffon Cake

herzhaft parmesan chiffon cake tomaten frischkäse

Red Velvet Chiffon Cake mit Granatapfelkernen

Chiffon Cake mit Glühwein

Silvester Rezept Kuchen

5. Was hat dich im Zusammenhang mit Kochen, Essen oder deinem Blog 2017 beschäftigt und warum?

Hefeteige. Ich liebe Hefeteige. Und probiere immer neues aus. Im nächsten Jahr sollte es da das eine oder andere Rezept dazu geben.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Manchmal bin ich ein Spätzünder was Lebensmittel betrifft. Denn ich habe Kürbis für mich entdeckt. Kulinarisch bin ich über Kürbissuppe nie hinausgekommen, aber in diesem Jahr habe ich mich dran gewagt. Und so ist (meistens Hokkaido) in etliche Backwaren gewandert. In:

Pumpkin Spice Brownies: 

 

Pumpkin Spice Chiffon Cake

Kürbis

 

Pumpkin Spice Cookies

Hokkaido Kekse Kürbis

 

Pumpkin Spice Granola

 

Haferflocken Dinkelflocken gebackenes Müsli

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Mein persönlicher Favorit war der Meißner Fummel. Darunter konnte ich mir gar nichts vorstellen. Aber, es ist ein sächsisches Gebäck. Vielleicht sollte ich das ja mal im nächsten Jahr ausprobieren.

Und nur für Saarländer: da hat jemand nach Dibbelabbes gesucht…. Ohne Worte. Der wird direkt nach Rheinland-Pfalz abgeschoben. Sowas….

Und diese Fotos haben unsere Fans auf Instagram am meisten gemocht. Bei den Strickkeksen waren wir ja einer Meinung :-).

Instagram Jahresrückblick

Zum Jahresende danken wir Backschwestern all unsere treuen Leserinnen und Lesern. Diejenigen unter euch, die uns über das Jahr mit Kommentaren erfreut haben schließen wir sogar in unser Nachtgebet ein.

Euch allen wünschen wir einen guten Start in ein frohes und gesundes und leckeres neues Jahr.

Prost Neujahr

 

Andrea

Neujahr Silvester Neujahrswünsche

2018-01-01T14:48:32+00:00 31.12.2017|Allgemein|

Über den Autor:

6 Kommentare

  1. […] Backschwestern […]

  2. Sabine 2. Januar 2018 um 16:54 Uhr - Antworten

    Vielen Dank fürs Mitmachen bei der Foodblogbilanz! Und diese Strickkekse sind ja wirklich total niedlich … wenn ich nur mit dem Keksebacken nach Weihnachten nicht erst mal durch wäre. Jedenfalls eine tolle Idee. Dir und diesem Blog wünsche ich ein tolles 2018: mit Erfolg und richtig viel Spaß!

    • Andrea Juchem 2. Januar 2018 um 19:18 Uhr - Antworten

      Ich danke dir für die Anregung. Selbst mit der Anregung hat mein innerer Schweinehund am 31.12. genörgelt. Nö, will ich nicht, ist jetzt eh zu spät, interessiert eh keinen. Und dann hab ich ihm gesagt: Versprochen ist versprochen. Du siehst, ohne deine Aktion hätte ich dir meine niedlichen Keksen gar nicht zeigen können.

  3. Silke F. 1. Januar 2018 um 9:20 Uhr - Antworten

    Frohes neues Jahr allen Backschwestern und Backbrüdern. Toller Rückblick, vielen Dank, dass ich ein Teil davon sein darf. Ich freue mich auf viele neue Rezeptideen und Inspirationen.

    LG Silke

    • Andrea Juchem 1. Januar 2018 um 21:47 Uhr - Antworten

      Danke liebe Silke, dir und deiner Familie auch alles Gute im neuen Jahr.
      Und danke, dass du Teil von unserem Blogger-Team bist. Wir sind immer ganz fasziniert von deinen Ideen und der Umsetzung.

      Liebe Grüße

      Andrea

  4. vielweib 31. Dezember 2017 um 18:47 Uhr - Antworten

    Rutsche gut rüber und die besten Wünsche von Herzen

Hinterlassen Sie einen Kommentar